[Blogtour] “Chiberra” – Mobbing in der Familie

Hallo ihr Lieben,

 

heute darf ich euch an Tag 3 der “Chiberra” Blogtour begrüßen. Am Sonntag hat euch Reading ist like talking a journey das Buch und die Autorin, Dana Müller, vorgestellt und gestern konntet ihr ein spannendes Interview mit Lucy bei Bookwormdreamers lesen. 

Ich möchte heute etwas zum Thema “Mobbing in der Familie” erzählen.

 


Mobbing

 

Hier einmal die Definition zu Mobbing

 

“Mobbing oder Mobben steht im engeren Sinn für „Psychoterror am Arbeitsplatz mit dem Ziel, Betroffene aus dem Betrieb hinauszuekeln.“ Im weiteren Sinn bedeutet Mobbing, andere Menschen, in der Regel ständig bzw. wiederholt und regelmäßig, zu schikanieren, zu quälen und seelisch zu verletzen, beispielsweise in der Schule, am Arbeitsplatz, im Sportverein, im Altersheim, im Gefängnis und im Internet (Cyber-Mobbing). Typische Mobbinghandlungen sind die Verbreitung falscher Tatsachenbehauptungen, die Zuweisung sinnloser Arbeitsaufgaben, Gewaltandrohung, soziale Isolation oder ständige Kritik an der Arbeit.”
(Quelle: Wikipedia)

 

©Alexas_Fotos by Pixabay

Wie viele wissen, gibt es Mobbing in unzähligen Formen und Arten. Es kann von kleinen Sticheleien übers Aussehen, Familie, Herkunft, sexuelle Neigung oder ähnliches bestehen, aber auch schlimmer Ausmaße annehmen, wie zum Beispiel, Ausgrenzung, Zerstörerisches Taten oder im schlimmsten Fall zu körperlicher Gewalt. Die Opfer trauen sich in den meisten Fällen nicht, ihre Peiniger öffentlich anzuprangern oder bei der Polizei anzuzeigen. Viele nehmen diese Art von psychischer oder pysischer Gewalt einfach als gegen hin oder sehen es als Strafe an, weil sie nicht “normal” sind, nicht in die Gruppierung passen.

Doch Mobbing ist eine Straftat, auch wenn viele es als Nichtigkeiten abtuen.

©terimakasih0 by Pixabay

Meistens betrifft es Schüler, die in der Schule “besser” oder “schlechter” sind, genauso wie die, die sich nicht in das “Machtgefüge” der Klassen einfügen wollen. In der heutigen Zeit passiert Mobbing nicht immer nur auf der körperlichen, realen ebene sondern wird zunehmend online, in From des “Cybermobbings” ausgetragen.  Doch es gibt auch Mobbing in der Familie. Hier reultiert es aus Eifersucht gegenüber Geschwister. 

©OpenClipart-Vectors by Pixabay

Hier ist es meistens so, dass das jüngere von dem Ältesten Geschwisterkind gequält wird oder sogar unterdrückt wird, mit Androhungen. Um glaubwürdig zu sein, kann es auch dazu kommen, dass einige der Androhungen wahr gemacht werden. Am häufigsten kommt es unter Schwestern zu mobbing, weil die ältere nicht ertragen kann, die Aufmerksamkeit der Eltern zu teilen, oder weil die jüngere besser behandelt wird als die Schwester. Das alles sind auslöser für das Mobbing unter Geschwistern.

 

 

Hilfe gibt es unter anderem bei der mobbing-hilfe.de.

 

 

Mobbing in “Chiberra”

 

Bei “Chiberra” geht es unter anderem um Mobbing unter Schwestern. Lucy ist schüchtern, weil ihre älteste Schwester Evelyn die reinste Furie ist und ihr das Wort so im Mund umdrehen kann, dass sie sich schlecht fühlt. Doch genau das ist es, was Lucy die Aufmerksamkeit der gemeinsamen Mutter sichert, die sich Evelyn so sehr wünscht. Und deshab hasst Evely Lucy so sehr, dass sie keine Gelegenheit auslässt sie klein zu machen und ihr oft auch mit dem Tod zu drohen. Evelyn ist abe nicht nur Eifersüchtig auf die Aufmerksamkeit der Eltern sondern ebenso auf alles was ihrer kleinen Schwester gutes widerfährt. Sie sieht es als recht an, dass sie als Älteste alles bekommt. Eine schwierige Situation für die mittlere Molly. Um nicht auch Opfer zu sein, wird sie ebenso zur Täterin, auch wenn sie immer versucht die Attacken abzumildern. So kommt es auf Chiberra zu schwerwiegenden Komplikationen. 

 


So das war es zum Thema Mobbing. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig das Thema näher bringen. Morgen geht es bei Book Chrissi weiter mit dem Thema “Bermudadreieck”. Schaut vorbei 😀

 

Gewinnspiel

 

Beantwortet mir einfach die Gewinnspielfrage und schon seid ihr im Lostopf.

Gewinnspielfrage:

  • Kennt ihr noch andere Auslöser für Mobbing? 

 

Ich bin auf eure Antworten gespannt. Viel Glück an alle <3

 

 

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. 
  • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 18.2.2017 um 23:59 Uhr.

 

 

Blogtourfahrplan

 

Blogtour vom 12.02.2017 bis 19.02.2017

9 Comments

  1. karin

    14. Februar 2017 at 6:46

    Hallo und guten Tag,

    ich denke mir, großer Neid kann auch ein Faktor für Mobbing sein.

    Jemand ist besser als man selber …Schule, Arbeitsplatz usw. und deshalb versucht man den Menschen und seine Arbeit schlecht zu machen ..schlecht zu reden oder sonst madig zu machen.

    So das war mein möglicher Auslöserversuch.

    LG..Karin…

  2. jenny siebentaler

    14. Februar 2017 at 8:23

    Puuuhh sehr schwierig zu sagen doch ich meine Mir fällt da ein: eigene Probleme in der Familie wie Unterdrückung, Neid, und Aggression und sich wichtig tun also hervorheben weil man sonst nie wahrgenommen wird-können Auslöser sein!

    Gerne weiter mein Glück fürs Print versuche und dir danke für den nicht ganz so arg ausgebauten Beitrag zum Thema Mobbing, da man sich bei dem Thema doch mal sehr schnell verlieren könnte und zu Privates ist auch nicht meins was ich unbedingt preis geben würde wollen!

    VLG Jenny

  3. jen b

    14. Februar 2017 at 11:33

    huhu

    körperliche beinträchtigungen wie gehbehinderung oder nervöse aspekte wie stottern zuckungen oder einfah kleidung falsche stifte

  4. Daniela Schiebeck

    14. Februar 2017 at 14:57

    Mobbing ist was ganz schlimmes. Oft sind diejenigen, die mobben neidisch auf den Status, beruflichen Erfolg oder auch vielleicht mögen sie nur dein Aussehen nicht. Früher habe ich es einige male in der Schule erlebt, dass sich die “Mobber” einfach jemanden ausgesucht haben, den sie mobben können und der wurde dann wochen- oder tagelang fertig gemacht. Echt schlimm sowas.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  5. CassieBlatt

    14. Februar 2017 at 16:53

    Huhu,

    also mit Mobbing in der Familie hab ich bisher in keiner Weise Kontakt gehabt.. Ich kann mir aber gut vorstellen das Neid und Eifersucht auf bestimmte Familienmitglieder die Ursache dafür sein können… Was ich mir auch gut als Auslöser vorstellen kann ist wenn der “Mobber” selbst mit seinen Leben unzufrieden ist, sei es auf der Arbeit, in der Schule oder im Privatleben, das er dann seine negativen Gefühle auf eine Person überträgt und diese dann auf irgendeine Art mobbt.

    Liebe Grüße

  6. Isabell Hertz

    15. Februar 2017 at 20:58

    Hallo,

    schwierige Frage… Beispielsweise in der Schulr kann Mobbing viele Auslöser haben, das wären zum z.B. Neid, das Aussehen und die Verhaltensweise von anderen (jemand mit einer Behinderung) oder mittlerweile auch (habe ich bei meinem kleinen Cousin mitbekommen), wenn jemand nicht mehr das neueste Handy hat wird er auch aus der Klassengemeinschaft ausgegrenzt.

    Liebe Grüße
    Isabell

  7. Tiffi2000

    18. Februar 2017 at 17:54

    Hallo,

    ich denke mir, dass Eifersucht/Neid aber auch Unsicherheit zu Mobbing führen kann… man muss sich aber immer jede Situation individuell anschauen um Auslöser entdecken zu können…

    LG

  8. Katja

    18. Februar 2017 at 21:09

    Hallo und vielen Dank für diesen informativen Beitrag zu diesem ernsten Thema. Als Auslöser für Mobbing fallen mir Neid und Missgunst, das eigene geringe Selbstbewusstsein und Konkurrenzkämpfe ein.

    Viele Grüße
    Katja

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: