[Blogtour] Die Lianne Reihe – Zugehörigkeit zur Familie

10854816_1306684946025409_4052227372302911197_oHallo ihr Lieben, 

heute geht es bei mir mit Tag 5 der Blogtour  zu “Die Lianne – Reihe” weiter. Gestern wurde euch bei Buchreisender Paris vorgestellt und ich darf euch heute etwas zum Thema “Zugehörigkeit zur Familie” erzählen. 

 


Als erstes möchte ich für euch den Begriff “Familie” definieren. 

 

“Familie (lateinisch familia „Hausgemeinschaft“) boy-1300401bezeichnet soziologisch eine durch Partnerschaft,Heirat, Lebenspartnerschaft, Adoption oder Abstammung begründete Lebensgemeinschaft, im westlichen Kulturraum meist aus Eltern oder Erziehungsberechtigten sowie Kindern bestehend, gelegentlich durch weitere, mitunter auch im gleichen Haushalt lebende Verwandte oder Lebensgefährten erweitert.” (Quelle: Wikipedia.de)

 

Also bedeutet “Familie” in dieser Definition, das man durch “Partnerschaft,Heirat, Lebenspartnerschaft, Adoption oder Abstammung” zusammen gehört.

 

Bei Wiki habe ich weiter diese Information zum Begriff “Familie” gefunden: 

 

Der lateinische Begriff “familia” (die Hausgemeinschaft), abgeleitet von lat. famulus (der Haussklave), bezeichnete ursprünglich nicht die heutige Familie (Eltern und deren Kinder), sondern den Besitz eines Mannes (des pater familias), den gesamten Hausstand: seine Ehefrau, Kinder, Sklaven und Freigelassene sowie das Vieh. Familia und Pater waren keine Verwandtschafts-, sondern Herrschaftsbezeichnungen. […] Erst ab Ende des 17. Jahrhunderts wurde der Begriff Familie aus dem Französischen kommend allmählich in die deutsche Alltagssprache übernommen. Anfangs war er noch gleichbedeutend mit dem älteren Begriff Haus und bezeichnete erst später die engere Einheit der sogenannten Kernfamilie. […]
(Quelle: Wikipedia.de)

 

Also war der Begriff “Familie” bis ende des 17. Jhd. nichts anderes als ein Haushalt mit all seinen Mitgliedern, deren Oberhaupt der einflussreichste Mann war. Wenn ich nun also mal Liannes Leben betrachte, dann ist sie, als Dienstmagd, ein Familienmitglied im Haushalt ihres Herrn, obwohl sie eine Mutter und einen Vater hat. Diese zählen aber nicht zu ihrer derzeitigen Familie. 

 

silhouette-1082129_1920Für uns heute unvorstellbar. Wenn wir heute von einer Familie sprechen sind es, wie durch die Industrialisierung üblich, Mann, Frau und Kinder. Allerdings gehören heute auch die nicht im selben Haushalt lebenden Verwandten zur Familie. 

 

 

 

homosexuality-81825_1920Dann gibt es natürlich auch noch alle anderen Arten der Familienkonstellationen. Mann/Frau, Mann/Mann, Frau/ Frau mit oder ohne Kinder ist hierbei egal. Wir sehen das was wir lieben als unsere Familie an und das können auch 15 Katzen oder Hunde sein. Sogar sehr gute Freunde zählen viele zu ihrer Familie, da sie sich einfach sehr nahe stehen. 

 

Zu Liannes Zeiten, galt das Haushaltsprinzip, jeder der in den Haushalt eines Hausherrn einzog und unter dem selben Dach oder auf dem Anwesen wohnte gehörte zur Familie (Frau und Kinder, Mägde und Knechte, Mütter und Väter, Tanten und Onkel, alle Tiere etc.). Natürlich galt das nicht nur wenn sich jemand freiwillig in die Obhut des Familienoberhauptes begab, nein es passierte auch, dass Mütter ihre Töchter verkaufte, da sie nicht mehr für sie sorgen konnten oder wollten. So passierte es Lianne. Während wir heute sehr an unseren Familien hängen und uns niemals vorstellen könnten, die eigenen Kinder zu verkaufen, war es früher üblich. 

Nach meiner Meinung ist es heute so, dass wir, neben unseren Verwandten, die wir durch unsere Abstammung zu unserer Familie zählen, auch noch viele weitere “Familienmitglieder” haben. Sobald uns ein Mensch so lieb und teuer geworden ist, dass wir einander nicht missen möchten, zählt er schon als Familienmitglied. Während es auch Fälle gibt in den durch Verlust oder Streit keine Abstammungsfamilie mehr da ist und man sich durch Liebe und Freundschaft eine neue “Familie erschafft”. 

 

 

Fazit

 

Bis ins 17. Jahrhundert war man, sobald man bei einem Gutsherrn einzog um in seinen Dienst zu treten, ein Teil der Familie. Genauso wie alles was auf dem Hof war. Abstammung zählte nur geringfügig in der Zeit, in der Lianne lebte, außer in den reichen Häusern. Das arme Volk hatte meistens keine andere Möglichkeit, die Kinder an wohlhabende Herrschaften zu verkaufen um selbst leben zu können. Es wurde durch andere Bestimmt wer zur Familie gehörte. 

 

friends-589830_1920Heute sieht es anders aus, Familie ist ein exklusiver Kreis in den nicht jeder rein kommt. Durch unsere Geburt gehören wir zu einer Familie, dazu zählen nicht nur die Menschen die im Haus leben, sondern alle, die durch Verwandschaft miteinander verbunden sind. Natürlich gibt es immer Umstände in denen unsere Abstammungsfamilie, nicht mehr da ist oder man keinen Kontakt haben möchte, doch dann bauen wir durch Liebe und Freundschaft eine neue Familie. Denn sobald man jemanden sehr gerne um sich hat und diese Person ein/e Vertraue/r wird zählt er, zur diesem exclusiven Kreis. 

 


 

So das war mein kleiner Beitrag zum Thema “Zugehörigkeit zur Familie”. 

Ich hoffe ihr habt einen kleinen Einblick bekommen, aber noch nicht weg klicken, es gibt noch was zu gewinnen 😀 Morgen könnt ihr bei Bookwormdreamers etwas über “Wenn aus Liebe Hass wird” erfahren. 

 

12513638_1306685126025391_4125642619688967480_oGewinnen könnt ihr:

3 x 1 E-Book nach Wahl im Wunschformat

 

 

Was müsst ihr dafür tun? Beantwortet mir eine Frage in den Kommentaren und schon seid ihr im Lostopf. 

Gewinnspielfrage: Was macht für euch eine Familie aus?

 

Viel Glück euch 😀

 

 

Teilnahmebedinungen:

 

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 23.04.2016 um 23:59 Uhr.

 

 

 

Blogtourfahrplan 18.4. – 24.4.2016

 

 

 

4 Comments

  1. Daniela Schiebeck

    22. April 2016 at 14:46

    Vor allem das man zusammenhält und viel miteinander unternimmt.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  2. SaBine K.

    22. April 2016 at 15:42

    Hallo,

    ich finde Zusammenhalt in einer Familie ganz wichtig.

    LG
    SaBine

  3. Bettina Hertz

    22. April 2016 at 20:09

    Hallo,
    vielen Dank für deinen schönen Beitrag. Familie ist für mich sehr wichtig und wir versuchen soviel Zeit wie möglich zu verbringen. Das ist manchmal garnicht so einfach heutzutage bei Schicht-und Wochendendarbeit. Da wird ein gemeinsames Frühstück schon zur Herausforderung. Zu unserer Familie zählt natürlich mein Mann und ich, unsere zwei Töchter, Oma und Opa und nochmal Oma. Leider fehlt unser lieber Opa seit kurz vor Ostern. Und in solchen traurigen Momenten kommt noch der ganze Rest der Familie dazu (Tanten, Cousinen, Schwester) und man bekommt Unterstützung, Trost, Beistand. Das ist für mich Familie.
    Liebe Grüße Bettina Hertz

  4. Isabell Hertz

    22. April 2016 at 21:12

    Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. 🙂
    Familie bedeutet für mich eigentlich alles, vor allem Zusammenhalt und das man einen Ort hat, an dem man sich zu Hause fühlt.
    Liebe Grüße
    Isabell

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: