[Blogtour] Im Reich der Verborgenen – Die Auserwählte

12219427_1517309721919177_3841854242840116288_n

 

Hallo ihr Lieben,

 

weiter geht es bei mir mit der Blogtour zu „Im Reich der Verborgenen – Die Auserwählte“ von Mehliqa. Gestern wurde euch ja bei MissDatherinePierce von Books on Petrova Fire die Schauplätze im Buch vorgestellt und heute geht es bei mir mit den Unterschieden der orientalischen und westlichen Literatur weiter.

 

Orientalische Literatur

girl-1020796_1920Unter dem Orient versteht man, das Land der aufgehenden Sonne. Früher erstreckte sich der Orien vom oberen Afrika über den Himalaya bis nach China. Heute hingegen ist damit die Gegend von Marokko über Algerien, Libyen, Tunesien, Ägypten, Israel, Jordanien, Saudi-Arabien, Iran, Afganistan, Irak, Syrien und der Türkei gemeint.

 

Hier einmal der Begriff „Orient“ von Wikipedia: 


Der Orient
(von lat. oriens „Osten“, Partizip Präsens von oriri „sich erheben“; eigentlich sol oriens „aufgehende Sonne“), später auch Morgenland genannt, ist ursprünglich eine der vier römischen Weltgegenden. An der römischen Achse zwischen Norden (Mitternacht) und Süden (Mittag) liegt der Orient, die Weltgegend im Osten, gegenüber dem Okzident (Abendland, von sol occidens „untergehende Sonne“) mit den im Westen liegenden Gebieten.

 

amman-957538_1280

In der orientalischen Literatur werden andere Sagengestalten thematisiert, als bei uns. Hier geht es mehr um Geister, Schamanen, Dschinn und drachenähnliche Lebewesen.

 

 

 

 

mosque-642019_1920Sie spielen hauptsächlich in der Wüste und in den Wüstenstädten. Meistens sind die Schauplätze neben der Wüste, sehr bunt und mit viel Gold versetzt. Der Glauben spielt in der orientalischen Literatur eine genauso große Rolle wie die Magie und das unerklärliche, was wiederum mit dem Glauben erklärt wird. 

 

 

Westliche Literatur

ireland-981868_1920Die westliche Welt bezeichnet im allgemeinen Europa und die USA. 

 

 

 

 

 

Auch hier die Definition von Wikipedia

 

Der Begriff westliche Welt, der Westen oder westliche Hochkultur, auch Abendland (Okzident) genannt, kann je nach Kontext verschiedene Bedeutungen haben. Der Begriff des „Westens“ bzw. des „Abendlandes“ entstand als Gegenüber zum „Morgenland“, […]. Während der Begriff ursprünglich die westeuropäische Kultur bezeichnete, wird er heute meistens auf gemeinsame Werte der Nationen in Europa und Nordamerika bezogen, die Bürger- und Menschenrechte garantieren, nach westlichen Werten wie Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, Gleichheit,Individualismus und Toleranz leben und die liberale Demokratie praktizieren. Die Gesellschaftssysteme der westlichen Welt beruhen auf dem Wirtschaftssystem der kapitalistischen Marktwirtschaft mit freier Lohnarbeit und sind historisch vom Christentum, später jedoch maßgeblich von der Aufklärung geprägt. […]. 

 

berlin-951616_1920

Während wir in der orientalischen Literatur sehr viele Geschichten im Bezug auf den Glauben finden können, sieht es in der westlichen Literatur anders aus. Hier wird sich nicht so zentral mit dem Glauben beschäftigt sondern eher mit der Zukunft, der Gegenwart und sehr viel mit der Vergangenheit, sowie mit der Liebe.

 

scotland-540119_1920Die Handlungsorte sind in der westlichen Literatur eher große Städte, malerische Landschaften und magischen Orten, in Wäldern oder an Seen und Meere. Gerade in Dystopien, sind zerstörte Welten und Städte die zentralen Handlungsorte. Meistens wirken die Orte daher sehr unterkühlt und nicht so bunt wie bei der orientalischen Literatur. 

 

new-york-472392_1920Auch in der westlichen Literatur geht es um Magie, Fabelwesen wie, Vampire, Werwölfe, Magier, Hexen, Zombies und Mischwesen, und das unerklärliche, doch hier wird sich mehr auf den Aspekt der Liebe, Freiheit und der menschlichen Konflikte konzentriert.

 

 

Also noch einmal zusammengefasst:

 

Orientalische Literatur

  • dubai-773202_1280spielt in Wüsten und Wüstenstädten.
  • es wird viel über den Glauben geschrieben.
  • Andere Sagengestalten stehen im Vordergrund: Geister, Schamanen, Dschinn und drachenähnliche Lebewesen.
  • sehr bunte Handlungsorte oder mit viel Gold versetzt.
  • Magie und Glaube werden hier fast gleich gesetzt. 

 

Westliche Literatur

  • stonehenge-101801_1920spielt in großen Städten, an malerischen und magischen Orten, in Wäldern oder an Seen und Meere.
  • In Dystopien werden eher zerstörte Städte und Welten im Mittelpunkt der Handlung gesetzt. 
  • Die Haupthandlungspunkte sind in der westlichen Literatur: Magie, Liebe, Hoffnung, Freiheit, die Zukunft, die Gegenwart und die Vergangenheit und menschliche Konflikte.
  • Fabelwesen wie, Vampire, Werwölfe, Magier, Hexen, Zombies und Mischwesen werden in der westlichen Literatur gerne zu Hauptcharakteren.

 

 

So ich hoffe ich konnte euch einen Einblick in die Unterschiede der orientalischen und westlichen Literatur geben. 

 

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen, beantwortet mir dafür nur eine Frage in den Kommentaren: Kennt ihr orientalische Literatur? Wenn ja: Nennt mir einen Titel denn ihr gelesen habt. Wenn nein: Wie stellt ihr euch Bücher vor die orientalisch Thematisiert sind?

 

Zu Gewinnen gibt es:

10572109_1538542556462560_4707218714305619252_o

Teilnahmebedinungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 9.1.2016 um 23:59 Uhr.

 

 

 

Blogtourfahrplan vom 4.1. – 10.1.2016

Tag 1: Daten und Fakten – Die fabelhafte Welt der Bücher

Tag 2: Die Charaktere stellen sich selber vor – Lunas Leseecke

Tag 3:Die Welt der Dschinn – Bookwormdreamers

Tag 4: Die Schauplätze des Buches – booksonpetrovafire

Tag 5: Unterschiede orientalischer Literatur zu westlicher Literatur? – Bücherjunky

Tag 6: Die Autorin als Buchcharakter – Babs Leben

Tag 7: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

 

6 Comments

  1. karin

    8. Januar 2016 at 8:50

    Hallo und guten Morgen,

    ich bin ehrlich so richtig mit dieser Art von Literatur habe ich mich noch nie beschäftigt. Außer mit der negativen Seite…Nicht ohne meine Tochter….habe ich gelesen..also der Unterdrückung der Frauen usw.

    Ich hoffe, dass passt so…LG..Karin…

  2. Angel1607

    8. Januar 2016 at 9:46

    Hi,
    ich kenne leider keine orientalische Literatur, aber ich muss da immer an Alladin & Co denke. Und so in der Richtung stell ich sie mir auch vor….alle mit dem typisch arabischen Touch!!! 😀

    Lg
    Gaby

  3. Isabelle W.

    8. Januar 2016 at 9:52

    Guten Morgen,

    also ich glaube ein Klassiker ist da „1001 Nacht“ und „Der kleine Muck“. Aladdin fällt mir auch als Film ein. Und von den neueren Romanen habe ich gerne „Daughter of Smoke and Bone“, „Die Sturmkönige“ und „Elias und Laia“ gelesen 🙂 Ich liebe es wenn es da um alte Mythen geht und man diese orientalischen Flair beim Lesen spürt. 🙂

    Liebe Grüße
    Isabelle
    isabelle.wendler[at]gmx.net

  4. Anja Pink

    8. Januar 2016 at 14:06

    Teil eins „Die Auserwählte“ hab ich gelesen und wenn Sinbad und 1001 Nacht gelten auch diese Bücher? Und so stelle ich mir auch die Bücher vor. Zumindest so in der Art, mit Gewürzen in der Luft und beeindruckenden Bauten.

  5. Bettina Hertz

    8. Januar 2016 at 18:29

    Guten Abend,
    vielen Dank für den Beitrag. Ich kenne z.B. die Geschichten um Sindbad, Alladin, dann Nicht ohne meine Tochter auch mal was historisches,, Der Medicus von Noah Gordon.
    Liebe Grüße Bettina H.

  6. Sunny

    9. Januar 2016 at 11:47

    Hey =)

    Ein sehr interessanter Blogbeitrag =) Vielen Dank für die ganzen Infos =)
    Ich kenn wohl nur die Märchen aus 1001 Nacht. Ich liebe diese Geschichten und man kann so schön in ihnen abtauchen. Ich habe auch gerade richtig Lust drauf die Geschichten noch einmal zu lesen. Sie sind zeitlos und gleichermaßen für jung und alt geeignet =)

    Liebe Grüße
    Sunny

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: