[Blogtour] Lunadar Halloween Blogtour – Hexenriten

lunadar-blogtour-banner-datumHallo und herzlich Willkommen zu Tag 5 der Lunadar Halloween Blogtour.

 

Am Sonntag hat euch Bücherlilien etwas über die Magie allgemein erzählt und gestern habt ihr bei JeKrAnTa Lesefreunde etwas über die Hexen und Magier in der Lunadar Reihe erfahren. Heute darf ich euch etwas zu den Gebräuchen und Ritualen der Hexen berichten.

 


Was sind Rituale überhaupt?

 

Hier gibt es zwei Arten in denen Rituale unterschieden werden.  Zweckgerichtete Rituale und Wiederholte Rituale

 

  • Zweckgerichtete Rituale

Man stelle sich vor, ihr habt ein Date. Was macht ihr bis zu dem Zeitpunkt an dem ihr aufbrechen könnt? Richtig, man sucht im Kleiderschrank nach den passenden Klamotten, vielleicht hört ihr dabei Musik und singt mit, damit eure nervosität nicht zu schnell an die Oberfläche bricht. Ihr duscht euch erst, dann kommt das Make up (natürlich nur die Damen) und zu guter letzt kommt noch ein spritzer Parfüm hinzu. Und wenn ihr gläubig seid, dann gibt es meistens noch ein kleines Stoßgebet.

Dieses Ritual lässt sich auch auf andere bereiche anwenden, zum Beispiel bei einem Vorstellungsgespräch oder einer Operation. Natürlich nicht genauso aber ähnlich. Alle diese Sachen machen wir aus einem Grund! Wie sind emotional überladen und wollen dies “ablassen”.

 

  • Wiederholte Rituale

Jeder kennt sie und jeder hat welche.coffee-791276_1920 Rituale helfen uns in unserem Alltag. Jeden Abend stellen wir den Wecker, vor dem schlafen gehen werde die Zähne geputzt und der Kaffee am morgen. Alles das sind Rituale die wir unbewusst pflegen und die sich wiederholen. Auch so einfache dinge wie Händeschütteln bei der Begrüßung sind sich wiederholende Rituale die sich mit der Zeit einen festen Platz in unserem Alltag gesucht haben.

 

Magische Rituale

 

Magische Rituale werden im gegensatz zu den alltäglichen Riten bewusst ausgeführt. Sie gehören dazu um, zum Beispiel, Wünsche, Anlässe und Gefühle auszudrücken. In Zaubern geben sie der Hexe Halt und Kraft.

 

 

Der Altar und die Hexenküche

 

Zu den Riten gehört auch der Altar, einer der wichtigesten Orte einer Hexe. Hier werden die Werkzeuge geweiht, findet die Hexe Kraft und gebraucht ihn dazu ihre Zaubersprüche und Zaubertränke zu wirken.

 

 

Wie sieht so ein Alltar aus?

 

Die Wichtigsten Bestandteile des Alltars sind die Symbole der vier Elemente:

 

  • Im Westen ein Kelch (sybolisiert das Wasser)
  • Im Osten eine Athame (Dolche) (symbolisiert Luft)
  • Im Süden eine Kerze (symbolisiert Feuer) meistens Rot
  • Im Norden eine Schale Erde oder Salz (symbolisiert Erde)

 

13329049_859286380842231_219239522_nWer diese Sachen nicht hat, kann auch improvisieren. Wichtig ist das Wasser im Westen, Luft in Osten, Feuer im Süden und Erde im Norden angesiedelt werden. Hier und hier gibt es noch weitere Vorschläge.

 

 

Weitere Bestandteile sind:

 

  • Pentagram
  • Altartuch (Farbe nach Ritual)
  • Kerzen (Farben nach Ritual)
  • Schreichhölzer
  • Magische Werkzeuge aller Art
  • euer Buch des Schattens
  • Räucherwerk (Räucherstäbchen o. Kräuter die verbrannt werden)

 

Bei der Gestaltung des Altars ist eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Alles was zum Ritual passt und zu euch, darf auf den Altar. Wichtig ist noch, das der Altar geweiht wird, hier findet ihr eine spannende Seite dazu. Man kann einen festen Platz für den Alltar suchen oder eine “mobile” Variante nehmen. Auch gibt es noch einige andere Dinge die bei Ritualen wichtig sind. Dazu gehören die richtigen Farben der Kerzen und des Altartuchs bis hin zu Kräutern und Düften.

lavender-1521775_1280Was gehört neben dem Altar zu jeder Hexe dazu? Eine Hexenküche! Die Hexenküche ist das Herzstück einer jeden Hexe, denn hier werden neben normalen “Rezepten” auch Zaubertränke gekocht, Seifen, Öle und Amulette hergestellt. Wichtig in der Hexenküche sind die Kräuter, Harze und Blüten.  Wenn wir nun so darüber berichten, dann finde ich, dass die Hexenküche, ein Altar in weiteren Sinne ist. Denn der Altar ist dazu dar um Rituale und Zauber zu sprechen und die Hexenküche ist ebenso ein geweihter Ort nur das hier eben Zaubertränke und anderes hergestellt wird.

Wenn ihr euch dafür interessiert, gibt es im Internet tolle Hexenseiten und ganz tolle Bücher zum Thema.

Eine kleine Kräuterkunde findet ihr hier.

 

 

Lunadar und die Hexenküche.

 

Betty Schmidt hat es in den Lunadarbüchern etwas anders gemacht. Für ihre Hexen gibt es so keinen Altar, sonder das Leben der Hexe ist in ihrer Hexenküche. Dort brauen sie ihre Elexiere  und Tränke, machen Amulette und Stärken sich. In dem Sinne hat Betty Schmidt den Lunadar Hexen einen Ort gegeben, der beides beinhaltet, einen Altar und eine Hexenküche. In der Realität kann man es ebenfalls so machen, indem man seinen Altar einfach in einer Ecke der Küche aufstellt und schon ist die Hexenküche, wie bei Lunadar beides. 

 

 

So nun möchte ich euch noch ein Zaubertrank und ein Ritual mit auf den Weg geben.

Ein Ritual zur Ehrung eurer Ahnen

 

An Samhain oder Halloween geht es eigentlich um die “Ehrung der Ahnen/ der Verstorbenen”

 

Hier zu gibt es schöne Rituale die man auch für zwischendurch für geliebte Verstorbene machen kann.

 

Ihr braucht:

  • Weiße Kerze
  • Foto oder Gegenstand des Verstorbenen
  • kleine Serviette oder kleines Tuch 
  • Eine Schale/Glas/Vase mit Wasser oder eine Muschel
  • Zur Dekoration eigenen sich Kreuze (symbolisiert die Kreuzung) oder ein Abbild von einem Baum (Lebensbaum)

 

cross-3112_1280Wenn ihr mögt nehmt ein Bild, ansonsten den liebsten Gegenstand der verstorbenen Person. Diesen legt/ stellt ihr an einen Platz eurer Wahl (am besten geeignet sind Übergangsplätze wie Fensterbänke oder euer Altar). Alles auf eine kleine Serviette oder ein kleines Tuch, in der Farbe eurer Wahl. Dazu stellt ihr eine weiße Kerze, denn weiß symbolisiert die Geisterwelt, und ein Glas/ Schale/ Vase mit Wasser oder eine Muschel als verbindendes Element. Wenn ihr eine Vase nehmt stellt schöne Blumen rein. Dekoriert euren Platz wie ihr mögt, besonders eignen sich ein Kreuz, das für die Kreuzung steht und/ oder eine Abbildung eines Baums, das symbolisiert den Lebensbaum.

Wenn ihr mit all dem Fertig seid, denkt an den oder die Verstorbenen und/ oder redet mit eurem Platz. So habt ihr eine kleine Gedenkecke für eure Liebsten.
(Quelle: Hexe Claire)

 

 

Hier ein Energietrank

 

ZUTATEN

ca.12-15 Minzenblätter
ca.5-8 Blätter Rosmarin
1 grosses Blatt Salbei
(3 Tropfen rote Lebensmittelfarbe)
1 dl Wasser
1 Prise (Zimt)Zucker

 

ZUBEREITUNG

Kräuter gut waschen und danach in einer Schale bei Räucherstäbchenduft trocknen lassen.
Kräuter im Wasser zum kochen bringen.
Restliche Zutaten dazu geben und gut umrühren.
Den Trank abkühlen lassen.
Den Trank in ein Gefäss tun.
Den Trank 7 mal schütteln und dabei einen Zauberspruch/Reim sagen. Es ist am besten wenn man selbst einen Reim erfindet. Aber sonst wirkt dieser Reim sehr gut:
Energie, Mut und Kraft,
bei Erde,Feuer, Wasser, Luft,
fliess in mich hinein,
lass mich stark und glücklich sein!
(Quelle: Hexen.org)

 


 

So das war es und ich weiß der Beitrag war ganz schön lang, aber bei dem Thema kann man sehr gut abschweifen. Morgen geht es bei Letannas Blog mit “Werwölfe/ Gestaltswandler” weiter.

 

Nun kommt noch ein Gewinnspiel 😀

 

gesamtbild-gewinne-pixabay_com

Gewinne:

  • 1 Lunadar Taschenbuch (Band 1 oder 2) mit passendem Lesezeichen
  • Lunadar E-Book (Band 1, 2 oder das Sammelband)
  • 1 Lunadar Fanartikel-Paket
  • 1 Halloween-Überraschungspaket

 

 

Wie könnt ihr mitmachen?

 

Beantwortet mir einfach meine Gewinnspielfrage und schreibt im Kommentar unbedingt für welches der Gewinne ihr in den Lostopf hüpfen möchtet. Macht auch bei den anderen mit, denn jeder Tag gibt ein Los.

 

Gewinnspielfrage: Was ist wichtig auf einen Altar?

 

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
  • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin (Betty Schmidt) im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
    Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von Betty Schmidt organisiert.
  • Das Gewinnspiel endet am 22.10.2016 um 23:59 Uhr.

 

 

Blogtourfahrplan

14.10. – 23.10.2016

14.10. – Halloween – Sandystraumwelt
15.10 – Vorstellung Lunadar + Autoreninterview – Lunaticbooklover
16.10 – Magie – Bücherlilien
17.10 – Hexen/Magier in der Lunadar Reihe – JeKrAnTa
18.10 – Hexenriten & Hexenküche – Hier
19.10 – Werwölfe/Gestaltwandler – Letannas Blog
20.10 – Geister – Bücher Familie
21.10 – Blick in die Zukunft von Lunadar – Bibliomantika
22.10 – Halloween-Rezepte  – Books, Beauty and Creativity
23.10 – Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

12 Comments

  1. karin

    18. Oktober 2016 at 7:33

    Hallo und guten Tag,

    erst einmal herzlichen Dank für den heutigen Beitrag…wieder etwas gelernt.

    Was wirklich wichtig ist, dass der Altar geweiht worden ist.

    Sonst darf man seiner Fantasy und seinem Bezug zur Person Ahnenverehrung freien Lauf lassen….alles gehört dazu was man der Person verbindet oder verbunden hat..Foto…weiße Kerze, für die Geisterwelt…Muschel als Verbindung…Kreuz ..Lebensbaum.

    LG..Karin…

    1. Claudia

      18. Oktober 2016 at 12:44

      Huhu Karin,

      unrecht hast du nicht, wenn es um die Ahnenerung geht und um die Gestaltung des Altar ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Aber auf einem Altar gehören vier Dinge die sehr wichtig sind und nicht fehlen dürfen. Welche sind das?

      Liebe Grüße
      Claudia

  2. Shuting D.

    18. Oktober 2016 at 13:33

    Hey 🙂
    Danke für deinen schönen Beitrag.
    Zu deiner Frage:
    Die Wichtigsten Bestandteile des Alltars sind die Symbole der vier Elemente:
    Im Westen ein Kelch (Wasser)
    Im Osten eine Athame (Dolche) (Luft)
    Im Süden eine Kerze ,meistens Rot (Feuer)
    Im Norden eine Schale Erde oder Salz (Erde).
    Liebe grüße Shuting 🙂

    1. Shuting D.

      18. Oktober 2016 at 13:39

      PS: Ich würde sehr gern nur für Preis 1, 3 und 4 in den Lostopf hüpfen.

  3. Jennifer Siebentaler

    18. Oktober 2016 at 15:18

    Hallöchen und schön das du wieder auch an Bord bist denn ich vermisse es doch dich nicht allzu oft bei den Blogtouren zu sehen! 😉 :-*

    Die Antwort auf deine Frage lautet: Fehlen darf nicht:

    Richtung Süden eine Kerze ,meist Rot als Zeichen für (Feuer)
    Richtung Westen ein Kelch als Zeichen für (Wasser)
    Richtung Norden eine Schale Erde/Salz als Zeichen für (Erde).
    Richtung Osten eine Athame (Dolche) als Zeichen für (Luft)

    Ich hoffe das das so richtig ist und versuche zu gerne mein Glück weiter für gewinn 1,3 und 4

    VLG Jenny

    1. Claudia

      18. Oktober 2016 at 17:09

      Huhu Jenny,

      :* :* Danke für deine Worte 😀 Ich werde aber in Zunkunft nur noch ab und zu Blogtouren mitmachen, einfach weil zu einer Tour nicht nur die Beiträge gehören, die recherchiert werden wollen, sonder auch die Bücher zu lesen und zu rezensieren. Und ich habe momentan so viel Rückstau, dass ich erstmal kürzer treten muss um diesen auf zu arbeiten. Was im nächsten Jahr ist, weiß ich noch nicht. Aber ich möchte diese Sparte weiterhin machen, denn es macht mir riesigen Spaß.

      Liebe Grüße
      Claudia

  4. karin

    18. Oktober 2016 at 15:38

    Hallo Claudia,

    Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl..so hier kommt eine bessere Antwort:

    Die Wichtigsten Bestandteile des Alltars sind die Symbole der vier Elemente:

    Im Westen ein Kelch (sybolisiert das Wasser)
    Im Osten eine Athame (Dolche) (symbolisiert Luft)
    Im Süden eine Kerze (symbolisiert Feuer) meistens Rot
    Im Norden eine Schale Erde oder Salz (symbolisiert Erde)

    So jetzt müsste es passen…

    Gerne versuche ich mein Glück für Töpfchen 3 und 4 . Denn ich besitze die Bücher schon als Ebooks und möchte gerne anderen auch eine Chance lassen zum Gewinn der tollen Romane.

    LG..Karin…

  5. Daniela Schiebeck

    18. Oktober 2016 at 20:13

    Die Bestandteile des Alltars sind die Symbole der vier Elemente:

    Im Westen ein Kelch (sybolisiert das Wasser)
    Im Osten eine Athame (Dolche) (symbolisiert Luft)
    Im Süden eine Kerze (symbolisiert Feuer) meistens Rot
    Im Norden eine Schale Erde oder Salz (symbolisiert Erde)

    Ich mache gerne mit für:
    Halloween-Überraschungspaket

    Liebe Grüße,
    Daniela

  6. jen b

    21. Oktober 2016 at 21:59

    huhu

    laut deinem blog

    Im Westen ein Kelch (sybolisiert das Wasser)
    Im Osten eine Athame (Dolche) (symbolisiert Luft)
    Im Süden eine Kerze (symbolisiert Feuer) meistens Rot
    Im Norden eine Schale Erde oder Salz (symbolisiert Erde)

    aber meisten sind es auch kerzen oder was das jemanden gehört hat

    ich mache für 1 und 3 mit

  7. Tiffi2000

    22. Oktober 2016 at 13:46

    Hallo,

    danke für den Beitrag!

    Im Westen ein Kelch (sybolisiert das Wasser)
    Im Osten eine Athame (Dolche) (symbolisiert Luft)
    Im Süden eine Kerze (symbolisiert Feuer) meistens Rot
    Im Norden eine Schale Erde oder Salz (symbolisiert Erde)

    Ich würde gerne für alle Preise in den Lostopf hüpfen 😉

    LG

  8. mehrpfot

    22. Oktober 2016 at 22:01

    Die Wichtigsten Bestandteile des Altars sind die Symbole der vier Elemente:
    Im Westen einen Kelch – symbolisiert das Element Wasser
    Im Osten eine Athame (= zeremonielles Messer oder Dolch) – symbolisiert das Element Luft
    Im Süden eine Kerze ..meistens Rot… symbolisiert das Element Feuer
    Im Norden eine Schale Erde oder Salz – symbolisiert das Element Erde

    ob und was ich gewinne..das überlasse ich dem Glücksfaun…;-)

  9. Michelle

    22. Oktober 2016 at 23:45

    Huhu

    Im Westen ein Kelch (sybolisiert das Wasser)
    Im Osten eine Athame (Dolche) (symbolisiert Luft)
    Im Süden eine Kerze (symbolisiert Feuer) meistens Rot
    Im Norden eine Schale Erde oder Salz (symbolisiert Erde)

    Würde gerne für das Taschenbuch in den Lostopf hüpfen 🙂

    Liebe Grüße Michelle

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: