[Blogtour] Schneegestöber und Herzgewitter – Beziehungen

Hallo ihr Lieben,

 

heute ist der letzte Tag unserer Blogtour zu „Schneegestöber und Herzgewitter. Ihr habt die Woche über viel rund um das Buch „Schneegestöber und Herzgewitter“ von Nicole S. Valentin erfahren und ich darf euch heute etwas zu „Beziehungen“ erzählen. 


Beziehung

 

Bei Beziehung wird unter mehreren Formen unterschieden.

In der Gesellschaft:

  • Eltern-Kind-Beziehung
  • Freundschaft
  • Liebesbeziehung
  • Partnerschaft
  • Sexbeziehung
  • Zwischenmenschliche Beziehung, siehe Soziale Beziehung

 

In der Wirtschaft:

  • Geschäftsbeziehung
  • Handelsbeziehung
  • Kundenbeziehung

 

Uns interessiert aber nur die Liebesbeziehung und die Partnerschaft 🙂 

 

 

Definition

 

©efes by Pixabay

Eine Liebesbeziehung (kurz: Beziehung; auch: romantische Beziehung) ist ein emotional und sexuell intimes Verhältnis zwischen zwei Personen, das durch gegenseitige Liebe und erotische Anziehung, durch Mitfühlen, Interesse und Fürsorge geprägt ist. Liebe kann in einer Liebesbeziehung als Verliebtheit oder Leidenschaft, aber auch als stille innige Zuneigung in Erscheinung treten.[1] Liebende sind einander in wechselseitiger empathischer Aufmerksamkeit zugewandt (Rapport), einer Form von Umgang, die Wohlgefühl, Behagen und Harmonie hervorbringt und ähnlich wie die frühe Eltern-Kind-Beziehung in Vertrauen und Bindung einmündet.[2]
(
Quelle: Wikipedia)

 

Es gibt sogar einen Verlauf für Partnerschaften/ Beziehungen. 

  1. Schwärmerei: Beide Partner betrachten sich gegenseitig als ideal, entdecken Gemeinsamkeiten, sind bereit, sich auf den anderen einzustellen und ihm seine Wünsche zu erfüllen („Hauptsache mit dir zusammen sein“). Verliebtheitsgefühle und Sehnsucht nach Nähe stehen im Vordergrund.

  2. Erwartungen: Verschiedenheiten und Schwächen treten zutage. Die Partner kümmern sich wieder mehr um ihre Interessen. Alltagspflichten rücken in den Vordergrund. Erste Gefühle der Ernüchterung (oder sogar Enttäuschung) treten auf.

  3. Machtkampf: Mindestens einer versucht, den anderen zu verändern, ihn nach seinen Erwartungen zu formen. Möglicherweise treten Misstrauen, Wut und/oder Schuldzuweisungen auf.

  4. „Verflixtes 7. Jahr“: Einer oder beide Partner fühlen sich eingeengt und verspüren einen Drang, die Partnerschaft aufzugeben.

  5. Versöhnung / Arrangements und Kompromisse finden: Die Partner kommen sich wieder ein Stück näher. Sie erkennen, dass der jeweilige Partner nicht unbedingt zu 100 Prozent den eigenen Erwartungen gerecht werden muss. Sie sind zu Kompromissen bereit und betrachten die Beziehung als ein Geben und Nehmen.

  6. Akzeptanz: Beide Partner haben ein Gleichgewicht zwischen Nähe und Selbständigkeit entwickelt. Sie genießen ihr Zusammensein und nehmen den anderen an, wie er ist.

  7. Trennung/ Ablösungsphase: Partnerschaften enden entweder durch die Trennung bzw. Scheidung der Partner, die einvernehmlich oder durch einseitiges „Verlassen“ erfolgen kann, durch Zwangsmaßnahmen Dritter (z. B. einer Behörde oder eines Richters), oder durch den Tod mindestens eines der Partner.
    (Quelle: Wikipedia)

 

©pixel2013 by Pixabay

Tatsächlich musste ich extrem schmunzeln bei diesem Partnerschaftsverlauf. Mein Mann und ich sind seid 10 Jahren liiert und leben seid 9 Jahren zusammen und wir mussten gerade feststellen, dass wir alle Schritte bis Punkt sechs gegangen sind. Also scheint ja was dran zu sein 🙂

 

 

Beziehungen: Probleme/ Missverständnisse/ Einmischungen

 

Probleme

 

©geralt by Pixabay

Ja nun kommen wir zu einem Thema, dass jeder in einer Beziehung schon einmal erlebt haben dürfte. Es kommt in Laufe einer Beziehung unweigerlich dazu, dass man mit Problemen konfrontiert wird. Ob es der Alltag ist (wir uns also über den Partner ärgern weil er nie im Haushalt hilft, man ihm/ ihr hinterherputzen muss), Krankheiten (bei dem wir den Partner schwach sehen und ihn/ sie pflegen müssen), Geldprobleme (durch Verlust des Jobs, Kredite, etc.) oder Kinder (da sie gerade am Anfang sehr viel mehr Aufmerksamkeit brauchen und somit die Beziehung hinten angestellt wird), Probleme gibt es immer und überall in der Beziehung und man muss lernen, diese Probleme zu bewältigen. Man(n) und natürlich auch Frau muss Kompromisse eingehen können, der Wille an sich und der Beziehung zu arbeiten muss da sein, sonst besteht die harmonischste Beziehung kein Jahr. 

 

 

Missverständnisse

 

Selbiges Problem ergibt sich bei Missverständnissen in einer Beziehung. Wer kennt das nicht? Der Partner ließt Zeitung und man fragt etwas. Die Antwort kommt, wenn überhaupt in einem Ton der, gerade uns Frauen, einen verletzt. Hier zu unterscheiden in

  • „Er/ Sie sind gerade abgelenkt“ oder
  • „Er/ Sie liebt mich nicht mehr“
©Unsplash by Pixabay

ist meistens nicht leicht, denn in einer Beziehung, wenn sie länger hält, kommt einem irgendwann die Frage in den Kopf – Liebt mein Partner mich überhaupt noch oder bin ich ein notwendiges Übel um Lust und Laune zu befriedigen? Doch hier kann ich aus persönlicher Erfahrung sagen, offene Gespräche sind das A und O, denn nur so kann man Missverständnisse aus der Welt räumen und man sollte überlegen, ob man nicht auch an sich und seiner Einstellung arbeiten sollte, wenn man alles gleich negativ sieht. (Hier muss ich schnell mal den Kopf einziehen xD)

 

 

Einmischungen

 

Anders jedoch sieht es bei Einmischungen von Außen aus. Oh ja, die „guten“ Ratschläge von Mutti, Oma, Papa, Freunden oder Bekannten. Was bei der Kindererziehung gang und gebe ist, ist auch bei Beziehungen oft der Fall. Macht man einmal den Fehler sollte man wirklich nicht so genau hinhören, denn nur man selber weiß, wie der Partner genau ist. Natürlich kann man einige gute Ratschläge umsetzen, so wie Omas Weisheit:

„Kaputte Sachen wirft man nicht einfach weg. Wenn sie einem wirklich wichtig sind, repariert man sie.“
(Quelle: Visualstatments.net)

Weitere Lustige Einmischungen gibt es immer dann, wenn die Familie sich als Kuppler versuchen. Ob die eigenen Verwandten oder die Schwiegerfamilie versuchen eine kaputte Beziehung zu kitten und die Streithähne dazu zu bringen, sich auszusprechen oder Freunde die Boten spielen und irgendwann sagen, redet miteinander. Ob es von erfolg gekrönt ist, oder ob es nach hinten los geht, ist wahrscheinlich von Beziehung und Zerstrittenheit abhängig.

©pixabay

Doch was tun, wenn es nicht mehr um Ratschläge geht sondern um Missgunst, Neid und zerrüttete Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwäger/innen geht? Dann hat man es selbst nicht mehr in der Hand. Wenn man der Buhmann ist, kann nur noch der Partner der Familie gegenüber zeigen, dass er zu einem steht und niemand sich zwischen euch stellen kann.

 


So hiermit möchte ich auch endlich enden 😀 Ich glaube ihr habt genug Information rund um das Thema „Beziehungen bekommen. Was das alles mit „Schneegestöber und Herzgewitter zu tun hat, solltest ihr am besten selbst herausfinden, ich kann euch nur sagen, es ist der witzigste Punkt im Buch 😀 So nun aber noch die letzte Gewinnspielfrage für euch um ein weiteres Los für die Gewinne zu sammeln. Beantwortet mir die Gewinnspielfrage in den Kommentaren und schon seid ihr im Lostopf.

 

Gewinnspielfrage: Wie geht ihr mit Ratschlägen von Freuden/ Familie oder Bekannten um?

 

Gewinne:

2×1 Überraschungspaket

 

 

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. 
  • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 02.04.2017 um 23:59 Uhr.

 

 

 

Blogtourfahrplan

Blogtour vom 27.3. – 03.04.2017

 

5 Comments

  1. karin

    2. April 2017 at 8:08

    Hallo und guten Tag,

    Danke erst einmal für diesen doch sehr ausführlichen Beitrag über Beziehung/möglicher Trennung auch und dem wieder zusammen finden in Krisenzeiten.

    Es sind meistens gut gemeinte Ratschläge, vielleicht sogar hilfreich, aber wer ist schon in so einer möglichen Krise offen dabei…..

    Letztendlich hat jeder Mensch in seinen Leben andere Werte/Erfahrung gemacht mit so einem Problem.
    Und deshalb denke ich….anhören ja, aber selber entscheiden muss jeder selber…….denn es ist die eigene Entscheidung, ob man dem Partner/Ehemann noch eine Chance gibt oder die Sache beendet.

    Und viele Ratschläge …wie es ist doch ein höflicher, netter Mann sind schöne Worthüllen….und vielleicht zeigen wie er sich gegenüber den Schwiegereltern möglicherweise verhalten hat….aber keiner weiß , wie gegenüber seiner Ehefrau ….zu Hause, wo niemand dabei war er sich geoutet hat.

    LG..Karin..

  2. jenny siebentaler

    2. April 2017 at 14:59

    Kommt drauf an für was- da meine Eltern besonders mein Vater noch der Alten Schule angehört und noch so ziemlich in der alten Zeit lebt ist vieles von ihm der heutigen Zeit nicht mehr entsprechend und da nehme ich mir so einiges nicht mehr an weil er eben auch vieles heute nicht verstehen oder einsehen möchte! Sonst lasse ich mir gerne andere Meinungen sagen und höre zu doch ob ich umsetze eben doch meine Sache ist.

    LG..Jenny

  3. Daniela Schiebeck

    2. April 2017 at 15:54

    Ich höre mir immer alles an und setze es dann um oder eben nicht.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  4. Tiffi2000

    2. April 2017 at 18:01

    Hallo,

    ich versuche diese anzunehmen und mich davon nicht kritisiert zu fühlen, obwohl das manchmal gar nicht so einfach ist…

    LG

  5. Isabell Hertz

    2. April 2017 at 20:24

    Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag.
    Ich höre mir Ratschläge erst einmal an und bin auch dankbar für verschiedene Tips usw. Aber im Endeffekt entscheide ich, ob ich gesagtes berücksichtigen oder umsetzen werde oder nicht.
    Liebe Grüße
    Isabell

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: