[Blogtour] So nah bei dir … – Tag 2

13909300_1650260795290735_1201714062540470610_oHallo ihr Lieben,

 

heute geht es bei der „So nah bei dir“ – Blogtour bei mir weiter. Gestern hat euch  Michèle von „Elchis World of Books“ das Buch vorgestellt, ich darf heute über ein sehr spannendes Thema schreiben

 

Liebe auf den ersten Blick

 


Die erste Frage die wir uns stellen ist:

 

Gibt es Liebe auf den ersten Blick überhaupt?

 

fireworks-828643_1920Wissenschaftler sind sich einige: Die Liebe auf den ersten Blick gibt es wirklich. Denn  die ersten drei Sekunden entscheiden darüber ob das Gegenüber ein potenzieller Partner ist oder nicht.

Das müsst ihr euch mal vorstellen nur drei Sekunden brauchen wir um uns zu verlieben 😀 Was für eine irre Vorstellung. Wie genau das zustande kommt hat eine Studie gezeigt:

 

„Die Studie von Ortigues Team zeigte, dass zwölf Gehirnregionen zusammenarbeiten, wenn sich ein Mensch verliebt, und chemische Substanzen wie Dopamin, Oxytocin, Adrenalin und Vasopressin freisetzen, die ein Hochgefühl erzeugen. Aber das Gefühl des Verliebtseins beeinflusst auch komplexe kognitive Funktionen wie geistige Vorstellungen, Metaphern und das Körperbild.“
(Quelle: praxis-dr-shaw.de)

 

Über die Frage ob sich das Herz oder das Gehirn verliebt hat die selbe Studie gezeigt, dass sich eigentlich das Gehirn verliebt, denn das Gehirn schüttet Stoffe aus, die in der verliebtsein Zeit das Herz stärken.

 

 

So, was hat das nun alles mit „So nah bei dir…“ zu tun?

heart-1137263_1920

Ganz einfach, Kris und Chris verlieben sich auf den erste Blick in einander und somit nimmt das Schicksal und die Story seinen lauf. Wie magisch und wie stark dieser Moment sein kann, beschreibt Carmen Gerstenberger sehr zutreffend:

 

 

„Mein Blick verfing sich in seinem und plötzlich schoss mein Puls in die Höhe. Mein Herz begann, wie wild zu pochen und mein Innerstes fühlte sich an, als wäre ich von einem Blitzschlag getroffen worden. Die Fingerspitzen kribbelten und eine Überdosis Adrenalin strömte durch jede Faser meines Körpers. Meine Atmung ging flach und ich war nicht mehr fähig, einen klaren Gedanken zu fassen. Dann lächelte er und die Andeutung der Grübchen in seinen Wangen sandte regelrechte Hitzewellen durch mich hindurch. Was zum Teufel war das? Was geschah mit mir?“
(Quelle: „So nah bei dir…“ von Carmen Gerstenberger, Seite 8)

 

 

Die Frage ist aber, wie realitätsnah ist die Beschreibung?

human-1215160_1920So ähnlich erging es mir, als ich meinen Mann vor 9 Jahren kennenlernte. Erst wurde mir ganz warm und kribbelig und dann bekam ich einen Scheuklappenblick und sah nichts mehr außer ihn. Ich wurde dazu auch noch ganz verlegen und in meinem Kopf formte sich ein einziges Wort: MEINS

Das weiß ich noch so genau, da es das erste und letzte mal war, dass mir sowas passiert ist. Wie es bei ihm war, habe ich versucht herauszufinden, allerdins sind die Männer etwas anders gestrickt als wir und so kann er sich zwar noch an den Abend und die Umstände erinnern, aber was seine Gefühle angehen, weiß er nichts mehr xD 

Wir können nun also zusammenfassend sagen, ja es gibt die Liebe auf den ersten Blick. Denn in den ersten 3 Sekunden des kennenlernens, entscheiden wir uns für oder gegen das Gegenüber. Beziehungen in denen sich beide auf den ersten Blick verliebt haben, halten genauso lange oder kurz wie andere. 


 

So ich hoffe, dass ich euch einen kleinen Einblick in das wunderschöne Thema „Liebe auf den ersten Blick“ geben konnte. Ein magischer Moment, den fast nichts mehr toppen kann. Außer wenn man sein Kind zu ersten mal sieht, dann hat man noch einmal einen „Liebe auf den ersten Blick“ Moment.
Morgen geht es bei Books and Writing mit dem Thema „Speed – Dating“ weiter.

 

Nun aber noch nicht einfach wegklicken, ihr habt noch die Chance etwas zu gewinnen.

 

Was könnt ihr gewinnen?

So nah bei dir Gewinne2

Was müsst ihr dafür tun?

 

Beantwortet mir einfach die Gewinnspielfrage und schon seid ihr im Lostopf.

 

Gewinnspielfrage: Habt ihr schon einmal Liebe auf den ersten Blick erlebt? Wenn ja, wie war es bei euch? Wenn nicht, wie stellt ihr euch das vor?

 

Teilnahmebedinungen:

 

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 21.08.2016 um 23:59 Uhr.

 

 

Blogtour vom 15.8. – 22.8.

12 Comments

  1. Danni Heinelt

    16. August 2016 at 6:34

    Guten Morgen,
    ich denke schon das ich dass hatte, „Die Liebe auf dem 1.Blick“. Gleichzeitig war es auch meine erste große Liebe mit 16 Jahren (damals 😛 ). Ich war ziemlich geknickt als das Ganze nach einem Jahr den Bach runter ging. Ich war auch danach immer mal wieder verliebt, aber so wie es damals bei meinem ersten Freund war, war es nicht mehr. Ich denke im Laufe der Zeit verändert man sich auch und die Gefühle nimmt man anders wahr.

    LG Danni

    1. Danni Heinelt

      16. August 2016 at 6:34

      PS: auf dem anderen Blog habe ich unter Danni von booksline geantwortet 🙂

  2. Jenny Siebentaler

    16. August 2016 at 9:06

    Liebe auf den ersten Blick nicht unbedingt-aber so das mich jemand von bloßen Anblick schon ganz wuschig macht und ich mir einfach nur denke WOW!
    Ich folge dir auf deinem Blog liebend gerne weiter und bei FB ( und jaaaaaaaaaaaaaaa ich liebe noch immer deinen Hintergrund) 😉
    VLG Jenny

    1. Claudia

      16. August 2016 at 9:14

      Awwwww <3 Wie ich deine Kommentare liebe 😀 Zaubern mir immer ein lächeln ins Gesicht. Aber ich finde, wenn jemand dich beim ersten Blick schon wuschig macht, dann ist das doch irgendwie schon Liebe auf den ersten Blick oder?

      LG Claudia

  3. Stefani Aden

    16. August 2016 at 11:47

    Huhu…
    Verliebt war ich noch nie auf dem ersten Blick, es hat meist immer länger gedauert, bis sich etwas entwickelt hat. Aber ich stelle mir es sehr Krippelnt vor, so das man diesen besonderen WOW Effekt hat, nur noch starren kann und kein Wort rausbekommt.

    Lg Stefanie

  4. Daniela Schiebeck

    16. August 2016 at 16:12

    Ja, habe ich damals mit meinem Schatz 🙂 Ich würde es beschreiben, als ob im Bauch und im Körper Funken sprühen, wie bei einem Feuerwerk. Der ganze Körper kribbelt und man denkt: Den will ich. Den und keinen anderen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  5. SaBine K.

    16. August 2016 at 19:44

    Hallo,

    nein das ist mir noch nicht passiert und ich kann mir das auch nicht so recht für mich vorstellen, da ich einen Menschen erst besser kennen lernen muss um mich zu verlieben.

    LG
    SaBine

  6. Nadine Sko

    18. August 2016 at 22:55

    Hey 🙂

    Jaaa vor 6,5 Jahren. wir saßen in einer Bar jeder mit seinen Freunden. Ich ihn gesichtet, zu meiner Freundin gesagt das ich den unbedingt kennen lernen möchte, drehe ich mich um, saß er schon neben mir 😀

    Alles Liebe
    Nadine

  7. Moni

    20. August 2016 at 8:11

    Ja, das habe ich tatsächlich schon erlebt. War sogar gegenseitig, leider ist eine Beziehung an den Umständen gescheitert. Bei meinem aktuellen Freund hat es länger gedauert, bis wir zusammen gekommen sind, aber rückblickend muss ich sagen, auch da hat sich in den ersten Sekunden entschieden, ob überhaupt was denkbar ist.

  8. Heidi

    20. August 2016 at 20:18

    Das frage ich mich jetzt noch, ob ich mich auf den ersten Blick in meinen Freund verliebt habe, mir dies aber nicht bewusst war. Ich sehe ihn jetzt noch, wie mir dieser junge Mann gegenüberstand und mich schüchtern anlächelte. Und ich erinnere mich an ziemlich viele eher flüchtige Begegnungen – wie er mir die Tür wortlos öffnete. Wie er mir einen Keks anbot, als es mir schlecht ging, wie wir zusammen einkaufen waren. Und nie sprachen wir miteinander, aber mochten uns, das merkten wir beide. Irgendwann war es dann Liebe, obwohl wir uns kaum verständigen konnten. Inzwischen leben wir zusammen, haben es nicht leicht, aber die Liebe ist tiefer geworden. Gemerkt habe ich, dass er sich in mich verliebt hat, als ich ein Foto, das ich von ihm gemacht hatte, daheim betrachtete, und diesen Blick sah.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

  9. Tiffi2000

    21. August 2016 at 12:19

    Hallo,

    ich stelle es mir so vor, dass man das Gefühl hat den anderen von Anfang an zu kennen… ich bin aber dennoch der Meinung, dass Liebe sich erst entwickeln muss 😉

    LG

  10. [Rezension] "So nah bei dir" von Carmen Gerstenberger - Bücherjunky

    12. Oktober 2016 at 10:38

    […] die Blogtour “So nah bei dir” von Carmen Gerstenberger durfte ich auch das gleichnamige Buch […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: