[Gelesen] Abendsonne – Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Impress Verlag
Veröffentlicht: 02.07.2015
Genre: Dystopie/ Fantasy
Seiten: 267

Preise
E-Book: 3,99 €

 

 

 

 

Die Reihe

 

 

 

Klapptext

 

„Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?“

 

 

Meine Meinung

 

Ich habe „Abendsonne – Die Wiedererwählte der Jahreszeiten“ direkt nach Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten“ gelesen.

Und was soll ich sagen? Ich habe genauso, wenn nicht sogar schlimmer gelitten, ich konnte keine einzige Träne aufhalten. Diesmal geht es um Dahlia Abendsonne. Dahlia ist nicht im Orden aufgewachsen, kennt also nur das was man sich erzählt über Gaia und ihre Söhne. Doch Gaia möchte keine andere als Dahlia. Der Grund hierfür findet man am Ende von Morgentau. Man muss „Morgentau“ nicht gelesen haben um sich in Abendsonne zurecht zu finde, aber um Hintergrundinformationen zu bekommen ist es empfehlenswert. Auch spielt das Geschehen hauptsächlich in der Menschenwelt. Ahh ich will schon wieder alles schreiben was wichtig ist in diesem Buch, allerdings würde das viele tolle Momente zerstörren und ich würde einfach nur noch spoilern. 

Also zusammengefasst: Einfach traumhaft <3 

Der Schreibstil ist wie in „Morgentau – Auserwählte der Jahreszeiten“ einfach angenehm und flüssig. Ich bin auch hier wieder nur so durch die Seiten geflogen. Ich konnte auch wieder viel lachen, den Jennifer Wolf schreibt einfach super spannend, lustig und emotional. Ich habe kaum ein Buch gelesen, dass einen so mitreißen kann auf der emotionalen Ebene. 

Die Charaktere sind auch hier wieder wunderbar herausgearbeitet und die Umgebungen sehr detailreich beschrieben. Es gab extrem spannende und nervenaufreibende Stellen und das Ende, kam unerwartet und auch sehr emotional. 

 

 

Mein Fazit

 

„Abendsonne – Die Wiedererwählte der Jahreszeiten“ steht seinem Vorgänger in nichts nach. Ich bin sogar der Meinung, dass dieses Buch noch emotionaler und spannender ist, als „Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten“! Jennifer Wolf hat hier eine Reihe erschaffen, die für mich einmal ist und noch ihres gleichen Sucht. Für alle die sich trauen, es lohnt sich einfach, einmal auf die Achterbahn der Gefühle aufzusteigen. 

 

 

Meine Bewertung

 

Fünf Blumen

 

1 Comment

  1. [Gelesen] Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten - Bücherjunky

    23. März 2016 at 10:01

    […] “Abendsonne – Die Wiedererwählte der Jahreszeiten” […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: