[Gelesen] Tagwind – Der Bewahrer der Jahreszeiten

Titel: Tagwind – Der Bewahrer der Jahreszeiten

Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Impress Verlag
Veröffentlicht: 02. Juni 2016
Genre: Dystopie/ Fantasy
Seiten: 244

Preise
E-Book: 3,99 €

 

 

Die Reihe

 

 

 

Klapptext

 

„**Der letzte Band der preisgekrönten Bestsellerreihe von Jennifer Wolf!**

Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…

Dies ist der letzte Roman der Jahreszeiten-Geschichten von Jennifer Wolf.

//Textauszug:
Ich verkrampfe meine Finger unter dem Tisch zu einer Faust. Berühren ist verboten. Egal was seine Stimme mit mir macht. Und diese Augen. Dieser Duft, der die ganze Küche erfüllt. Was macht er nur mit mir? Mein ganzes Leben kommt mir vor, wie eine große Maske, die er immer und immer wieder runterreißt und die dadurch bereits schwere Schäden erlitten hat.//
(Quelle: Im.press)

 

 

Meine Meinung

 

Ich habe dieses Mal etwas länger gewartet, auch wenn ich sehr neugierig war, mehr von Sol und Yannis zu lesen. Doch ich hatte viele Rezensionsexemplare und Blogtouren so verschwand „Tagwind – Der Bewahrer der Jahreszeiten“, auf unbestimmte Zeit, in meinem E-Readernirvana. Da ich dann aber angefangen habe die Hörbücher zur Reihe zu hören, wollte ich natürlich unbeding wissen wie es weiter geht.

(Kleiner Tipp am Rande: Die Hörbücher sind der Wahnsinn und jeder der Fan dieser Reihe ist, sollte über eine Anschaffung nachdenken. Ich liebe sie <3 <3)

Nun aber zum Buch

Schön ist, dass wir fast direkt nach Ileas Entscheidung, in Gaias Welt die Sommergöttin zu sein, einsteigen. Wir müssen also nicht warten, so wie es ja bisher immer war. Yannis und Sol schleichen die meiste Zeit umeinander herum. Dadurch gibt in diesem Band so viele Missverständinisse, denn es ist eine schwierige Situation für beide. Sol kann seine Neigung zwar besser verkraften, habt aber Angst, dass der einzige Mensch, der seine Gefühle endlich geweckt hat, ihn nicht will. Und Yannis hardert sehr extrem und will es einfach nicht wahrhaben. Denn 1. ist es in Hemera verpöhnt in einer „unfruchtbaren“ Beziehung/ Ehe zu stecken und 2. ist Sol der Sohn der Göttin.

Es gibt hier viele Höhen und Tiefen und man merkt, wie viel Liebe Jennifer Wolf in die Welt und ihre Figuren gesteckt hat. Die Botschaft in diesem Band finde ich sehr gelunge, denn auch heute noch sind Beziehungen gleichgeschlechtlicher Paare verpöhnt und sie haben es schwer. Auch wenn wir den Spott mal ausklammer, kommen noch etliche bürokratische Hürden dazu und es wird ihnen sehr schwer gemacht, ein normales und von Liebe erfülltes Leben zu führen wie die „normalen“ Liebenden. Das Ende ist diesmal wunderschön und lässt mich nicht mehr unvollstänig zurück, denn es ist der Abschluss einer wunderschönen und mit viel Gefühl geschriebenen Reihe. Ich musste oft schlucken und Tränen wegblinzeln und trotzdem gab es viel zu lachen in diesem Band und auch in der ganzen Reihe. 

Ich verneige mich hiermit vor einer wundervollen Autorin, die uns eine so wunschöne, emotionale Reihe geschenkt hat und ich hoffe wir dürfen noch ganz viel aus ihrer Feder lesen.

 

 

Mein Fazit

 

„Tagwind – Der Bewahrer der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf ist ein krönender Abschluss einer wunderschönen und sehr emotionalen Reihe. Das Buch hat viele höhen und tiefen und man leidet mit dem ehemaligen Sommer und dem besten Freund von Ilea. Das Ende war fantastisch und lässt einen, zwar traurig, aber mit gutem Gefühl zurück. Der perfekte Abschluss würde ich sagen.

 

Meine Bewertung

 

fuenf-sterne-5

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: