Gemeinsam Lesen #20

PicsArt_1434984592351Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam!
Eine Aktion von Schlunzen-Bücher,
ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

 

Ich lese gerade “Telefonseelsorge – Liebe hat eine lange Leitung” von Emma Lots und bin auf Seite 127 von 197.

“Jessies Leben verläuft so gar nicht wie geplant. Statt beruflich an der Seite ihres Freundes durchzustarten und die Familienplanung voranzutreiben, arbeitet sie als schlecht bezahlte Praktikantin in einer Werbeagentur, wohnt in einem winzigen Loch und wird auch noch von ihrem Freund betrogen.
Was tun, wenn man sich von der Familie und den Freunden ein „Das hab ich dir doch gleich gesagt!“ nicht anhören will? Genau! Man wählt nachts betrunken einfach irgendeine Nummer und heult sich aus. Dumm nur, wenn man dabei gar nicht die Telefonseelsorge sondern einen fremden Mann an die Leitung bekommt, der überraschenderweise auch noch ein paar wirklich kluge Ratschläge zu haben scheint…

Ein humorvoller Liebesroman für Frauen, die gleichzeitig weinen und lachen können.”

 

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

 

“Jessie klickt sich durch die Bilderordner

 

 

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

 

Bis jetzt bin ich positiv von diesem Buch überrascht. Mir gefällt der Schreibstil und der Humor der im Buch vorherrscht. Die arme Jessie stürzt von einer Katastrophe in die nächste und eine ist lustiger für den Leser, als die andere. Ich möchte da nicht vorgreifen, aber es lohnt sich für mich schon jetzt das Buch zu lesen. 

 

 

4. Was macht für euch eine gute Rezension aus? Was darf in keiner Rezi fehlen und was sollte auf keinen Fall rein? (Frage von Claudi’s Gedankenwelt)

 

Oh je, jeder baut seine Rezensionen ja unterschiedlich auf, daher ist es nicht einfach diese Frage zu beantworten. 

Für mich ist immer wichtig, dass ich erfahre, wie der Schreibstil ist, ob der Lesefluss stimmt, ob die Geschichte spannend ist oder was sie ausmacht, ohne die Elementaren Dinge zu verraten. Also Spoilern geht für mich gar nicht, ich glaube zwar ich habe bei meinen ersten Rezis auch etwas gespoilert, aber dass nimmt dem Leser den Spaß am Buch. Außerdem macht eine gute Rezi aus, dass der Rezensent sich Gedanken über das Buch gemacht hat. Es gibt so viele Rezensionen, die sind wirklich 08/15 und das finde ich immer Schade, denn da erfahre ich nicht ob das Buch wirklich demjenigen gefallen hat oder ob es mir gefallen könnte. 

 

 

 

Und wie seht ihr das? Was macht für euch eine gute Rezension aus? Und was lest ihr gerade? 😀 

 

 

 

*HIER* könnt ihr euch schon die Frage für nächste Woche anschauen und Vorschläge für die vierte Frage machen!

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden. Bitte benutzt bei einer Teilnahme das Gemeinsam-Lesen Logo!

4 Comments

  1. Tanja Buchinger

    30. Juni 2015 at 11:48

    Huhu,

    Dein aktuelles Buch ist mir in der letzten Zeit öfter begegnet. Es klingt echt gut und ich habe bisher nur Gutes darüber gehört.
    Mit den Rezi`s bin ich ganz Deiner Meinung 🙂

    Liebe Grüße,
    Tanja

    1. Cathy1608

      30. Juni 2015 at 11:58

      Hallo Tanja,

      obwohl ich in der Rezipause bin, habe ich das Rezi-Exem. von der Autorin angenommen, denn die Autorin war schon so lieb, beim Anfragen xD Und bis jetzt ist es wirklich gut. Mal schauen ob es so ausgeht, wie ich denke 🙂

      Liebe Grüße
      Claudia

  2. Alyceen

    30. Juni 2015 at 20:25

    Hey~
    Oh man, ich habe gerade tatsächlich als erstes Teufelseelsorge gelesen xD Wäre aber auch was.
    Was Rezensionen angeht stimme ich dir zu. Mir ist die eigene und vor allem ehrliche Meinung des Schreibenden am wichtigsten. Und da darf es ruhig sehr subjektiv zugehen (aber immer noch angemessen formuliert!), denn vielleicht kann ich mich genau damit identifizieren und es hilft mir, mich bez. des Buches zu entscheiden.

    Aly <3
    Gemeinsam lesen #46.

    1. Cathy1608

      30. Juni 2015 at 21:50

      Hallo Aly,

      jetzt musste ich gerade lachen als ich dein Kommi gelesen habe xD “Teufelseelsorge” ist der Hammer lach. So seh ich das auch, es gibt genug Rezensionen die eher Objektiv sind und mit denen ich nichts anfangen kann, dann lieber eine bei der man merkt, was die Schreibende gefühlt hat 😀

      Liebe Grüße
      Claudia

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: