Gemeinsam Lesen #22

PicsArt_1434984592351

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam!
Eine Aktion von Schlunzen-Bücher,
ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

 

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

 

Ich lese seit gestern „Nicht mein Märchen“ von E.M. Tippetts. Ich bin aktuell auf Seite 23 von 316.


„Stellt euch vor, Robert Pattinson taucht an eurer Haustür auf und will euch mit Eiscreme füttern, aber ihr hattet nie Interesse daran, die Twilight-Filme zu sehen. Eure Mitbewohnerin und jede andere Frau in der Nachbarschaft werden fast ohnmächtig, aber irgendwie fühlt ihr euch zu dem Typen einfach nicht hingezogen. So ähnlich ergeht es auch Chloe Winters. Gezeichnet von einer schweren Kindheit war sie gezwungen ihr Leben sehr pragmatisch anzugehen, sie schlägt sich als Studentin in Albuquerque durch und gehört nicht zu den Leuten, die an Märchen glauben. Eines Tages aber kommt Hollywood-Superstar Jason Vanderholt zurück in seine Heimatstadt Albuquerque um dort einen Film zu drehen. Er entschließt sich, bei den Statisten vorbeizuschauen, zu denen auch Chloe gehört. Die sieht in dem Schauspieler, der bei jeder anderen Frau die Knie weich werden lässt, aber nicht gerade ihren Traummann. Sie nimmt nur einen Typen mit einem seltsamen Job und eigener Entourage wahr, der sie zweifellos in fünf Minuten wieder vergessen haben wird. Aber Jason sieht in ihr mehr als nur ein weiteres hübsches Gesicht. Chloe kommt ihm bekannt vor und er hat eine Menge Fragen an sie, die sie lieber nicht beantworten möchte. Diese ganze Geschichte ist einfach nicht ihr Märchen.“

 

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

 

„Diesen Freitag war es ziemlich ruhig im Flaying Star, für einen Freitag ungewöhnlich, aber manchmal war es in dem Business eben so.“

 

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

 

Bis jetzt finde ich es ganz interessant und der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Ich fliege nur so durch die Kapitel. Aber da ich noch nicht weit bin, kann ich sonst noch keine genaue Aussage machen. 

 

 

4. Plant ihr euren Lesemonat (oder z.b. Lesesommer) und erreicht ihr eure Ziele dann auch, oder lest ihr immer das, worauf ihr gerade Lust habt?

 

Nein, ich plane gar nicht. Ich weiß zwar ich muss dieses und jenes Rezensionsexemplar lese und versuche dann das zu schaffen. Ansonsten kann ich mit Planen nichts anfangen, denn ich lese nach Lust. Wenn ich gerade ein dicken Fantasy Schinken beendet habe, dann will ich mal was anderes lesen, was entscheidet der Bauch dann. Eine Zeit lang habe ich das planen schon versucht und mir immer Bücher aufgeschrieben, aber damit habe ich mich in meine schlimmste Leseblockade getrieben, dass ich jetzt wieder nach Lust und Laune lese 😀

 

 

Und wie ist das bei euch? Plant ihr euren Lesemonat oder entscheidet ihr aus dem Bauch heraus was ihr lesen wollt? 

 

 

*HIER* könnt ihr euch schon die Frage für nächste Woche anschauen und Vorschläge für die vierte Frage machen!

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.  Bitte benutzt bei einer Teilnahme das Gemeinsam-Lesen Logo!

 

 

3 Comments

  1. Marina

    21. Juli 2015 at 18:15

    Hallo, 🙂
    ich lese auch nach Lust und Laune. Eine Leseliste funktioniert bei mir auch nicht so richtig. 😀
    Dein Buch sieht nach einer entspannenden Sommerlektüre aus, also doch ziemlich passend für die derzeitigen Temperaturen. 😉 Viel Spaß damit. 🙂

    Liebe Grüße,
    Marina

  2. Doro

    21. Juli 2015 at 21:18

    Das klingt ja interessant. 🙂 Wünsche dir viel Spaß dabei. Planen ist auch nicht mein Ding. Deswegen habe ich auch schon die Challenges aufgegeben. Es hat mich zu sehr genervt, dann immer etwas lesen zu „müssen“, nur weil es gerade in die Challenge passte. Auch wenn die Idee an sich witzig ist.
    LG
    Doro

  3. Marie Ledoux

    22. Juli 2015 at 11:18

    Hi Claudia,

    ich mag es gar nicht alles zu verplanen, das setzt mich unter Druck und dann sträubt sich alles in mir. Deshalb versuche ich alles eher locker zu nehmen.

    lg
    Marie

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: