[Neuzugänge] Die Letzte Lieferung dieses Jahr :D

Hallo ihr lieben,

 

ich habe ja bereits einen riesigen Beitrag verfasst und euch gezeigt welche Bücher ich von November bis zum Beitrag bekommen hatte. Heute kam die Letzte Sendung für dies Jahr und dann ist erstmal Schluss. 😀
Ich habe mir eine Sperre gesetzt und zwar solange bis ich die Bücher die ich bekauft habe mindestens zur hälfte gelesen ist. Das Gleiche gilt für Rezensionsexemplare. 

Und hier sind die letzten Schätze für dieses Jahr:

 


“P.S. Ich liebe Dich” von Cecelia Ahern

 

“Hollys Mann Gerry ist tot. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine weiterleben soll. Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe geschrieben hat. Mit Aufgaben für Holly. Sich endlich eine Nachttischlampe zu kaufen, beispielsweise. Oder öffentlich Karaoke zu singen. Aufgaben, die Holly ins Leben zurückführen. Holly trauert – und Holly feiert. Holly weint – und Holly lacht. Holly erlebt das schwerste Jahr ihres Lebens – und mit Gerrys Hilfe eines voller Erlebnisse, Überraschungen, ungeahnter Freundschaft und Liebe.”

 

 

 

 

 

“Kampf um Daresh – Der Verrat der Feuergilde” von Katja Brandis

 

“Schon immer hat sich Rena gewünscht, zur Feuer-Gilde zu gehören. Als sie auf die kampflustige Alix trifft, glaubt sie bei den Feuerleuten eine Chance zu haben. Doch die Schmiedin hat ganz andere Pläne, sie ist auf der Suche nach einem Verräter in ihrer Gilde, der geheime Informationen an die Herrscherin von Daresh weitergibt. Durch Alix wird Rena hineingezogen in die blutigen Fehden zwischen den vier Gilden. Ein Bürgerkrieg scheint unvermeidlich, denn die Regentin spielt die Gilden gegeneinander aus. Rena sieht nur eine Chance, ihn zu verhindern: Alix und sie müssen versuchen, die Gildenräte an einen Tisch zu bringen, damit sie an einem Strang ziehen. Eine gefährliche Reise beginnt, bei der sich ihnen noch Rowan von der Luft-Gilde und Dagua von der Wasser-Gilde anschließen. Eine Reise, auf der Rena die Liebe kennenlernt, aber auch Machtgier und Skrupellosigkeit…”

 

 

 

 

“Kampf um Daresh – Der Prophet des Phönix” von Katja Brandis

 

“Frieden herrscht wieder in Daresh, und Rena von der Erd-Gilde wird Ratsmitglied in der Felsenburg. Da erfährt sie, dass die Feuer-Gilde einem unheimlichen Propheten huldigt. Unter falschem Namen mischt sich Rena unter die Anhänger des Fremden – und erkennt, dass er einen schrecklichen Plan verfolgt, der Daresh zu vernichten droht. Doch es gibt noch eine Hoffnung: Rena und ihre Gefährten müssen ins Land der Sieben Türme reisen. Denn dort, im finsteren Reich hinter den Schattentoren, könnte der Schlüssel zur Macht des Propheten verborgen sein … Die dramatische Fortsetzung des großen Zyklus »Kampf um Daresh«”

 

 

 

 

“Feuerblüte” von Katja Brandis


“Fantasy, wie Mädchen sie lieben

Daresh – das Land der vier Gilden: Seit Jahren herrscht Frieden, doch dann taucht ein geheimnisvoller weißer Panther auf und mit ihm eine tödliche Krankheit. Als auch Alenas Vater im Sterben liegt, macht sich die junge Schwertkämpferin auf die abenteuerliche und gefährliche Suche nach einem Heilmittel. In Ekaterin, der Stadt der Farben, hofft sie, Hilfe zu finden. Und schnell wird ihr klar, dass der weiße Dämon nur der Vorbote eines weitaus gefährlicheren Gegners ist.”

 

 

 

 

“Feuerblüte – Im Reich der Wolkentrinker” von Katja Brandis

 


“Daresh – eine farbenprächtige Welt, die von den vier Gilden Feuer, Wasser, Erde und Luft beherrscht wird. Als im Westen des Landes die magische Grenze zusammenbricht, machen sich Feuerblüte, die junge Schwertkämpferin, und ihre Gefährten auf, die Gebiete jenseits der Sieben Türme zu erkunden. Ihre Reise führt sie bis ins blühende Reiche der Wolkentrinker, wo ein sagenumwobener Schatz wartet, aber auch eine Zerreißprobe für ihre Freundschaft und alles, woran sie glauben…”

 

 

 

 

 

“Silberlicht” von Laura Whitcomb

 


“Helen ist tot. Und doch ist es ihr nicht vergönnt, ins Himmelreich aufzusteigen. Als durchsichtiger Schatten einer einst wunderschönen Frau bleibt sie auf Erden gefangen. Niemand sieht sie und niemand kann sie berühren. Sie ist die stille Muse ihrer »Bewahrer«, allesamt Schriftsteller, denen sie die richtigen Worte einflüstert und die nie etwas von ihrer Existenz erfahren werden. Bis eines Tages ein Siebzehnjähriger ihr Leben verändert: Er blickt Helen direkt ins Gesicht und … er lächelt! Im Körper des Schülers steckt James, ebenfalls eine Lichtgestalt. Er ist fasziniert von Helens Schönheit, und vom ersten Augenblick an wissen die beiden, dass sie füreinander bestimmt sind. Nun müssen sie alles daransetzen, einen menschlichen Körper für Helen zu finden. Eine abenteuerliche Suche beginnt …

Helen und James – das neue Traumpaar der übersinnlichen Welt!”

 

 

 

 

“Der Geschmack von Apfelkernen” von Katharina Hagena

 


“Ein Buch über die Liebe, den Tod und das Vergessen! Schillernd und magisch sind die Erinnerungen an die Sommerferien bei der Großmutter, geheimnisvoll die Geschichten der Tanten. Katharina Hagena erzählt von den Frauen einer Familie, mischt die Schicksale dreier Generationen. Ein Roman über das Erinnern und das Vergessen – bewegend, herrlich komisch und klug. Als Bertha stirbt, erbt Iris das Haus. Nach vielen Jahren steht Iris wieder im alten Haus der Großmutter, wo sie als Kind in den Sommerferien mit ihrer Kusine Verkleiden spielte. Sie streift durch die Zimmer und den Garten, eine aus der Zeit gefallene Welt, in der rote Johannisbeeren über Nacht weiß und als konservierte Tränen eingekocht werden, in der ein Baum gleich zweimal blüht, Dörfer verschwinden und Frauen aus ihren Fingern Funken schütteln. Doch der Garten ist inzwischen verwildert. Nachdem Bertha vom Apfelbaum gefallen war, wurde sie erst zerstreut, dann vergesslich, und schließlich erkannte sie nichts mehr wieder, nicht einmal ihre drei Töchter. Iris bleibt eine Woche allein im Haus. Sie weiß nicht, ob sie es überhaupt behalten will. Sie schwimmt in einem schwarzen See, bekommt Besuch, küsst den Bruder einer früheren Freundin und streicht eine Wand an. Während sie von Zimmer zu Zimmer läuft, tastet sie sich durch ihre eigenen Erinnerungen und ihr eigenes Vergessen: Was tat ihr Großvater wirklich, bevor er in den Krieg ging? Welche Männer liebten Berthas Töchter? Wer aß seinen Apfel mitsamt den Kernen? Schließlich gelangt Iris zu jener Nacht, in der ihre Kusine Rosmarie den schrecklichen Unfall hatte: Was machte Rosmarie auf dem Dach des Wintergartens? Und was wollte sie Iris noch sagen? Iris ahnt, dass es verschiedene Spielarten des Vergessens gibt. Und das Erinnern ist nur eine davon.  “

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: