[Rezension] Dirty Rowdy Thing – Weil ich dich will (Wild Seasons 2)

Titel: Dirty Rowdy Thing – Weil ich dich will (Wild Seasons 2)

Autorin: Christina Lauren
Verlag: Mira Taschenbuch
Veröffentlicht: 18. Juli 2016
Genre: Erotik
Seiten: 304

Preise
E-Book: 4,99 €
Taschenbuch: 9,99 €
Hörbuch Download: 9,99 €
Audiobook: 13,99 €

Bestellen könnt ihr es hier.

Reihe

 

  1. Sweet Filthy Boy – Weil du mir gehörst (Wild Seasons 1)
  2. Dirty Rowdy Thing – Weil ich dich will (WIld Seasons 2)
  3. Dark wild Night – Weil du der einzige bist (Wild Seasons 3)
  4. Wicked Sexy Liar – Weil ich dich begehre (Wild Seasons 4)

 

 

Klapptext

 

„Harlow überlässt nichts dem Zufall. Das einzig Chaotische in ihrem Leben war die spontane Vegas-Blitzehe mit dem umwerfenden Kanadier Finn, der ihr eine unvergessliche, wilde Nacht bescherte. Eigentlich hatte sie die Sache abgehakt, doch als eine familiäre Krise sie aus der Bahn zu werfen droht, kommt ihr Finns unverhoffter Besuch als Ablenkung gerade recht …Finn weiß, dass es starken Frauen wie Harlow guttut, im Bett einfach mal die Kontrolle abzugeben. Logisch, dass er seiner scharfen Ex die offenbar schmerzlich vermissten Höhepunkte spendiert, auch wenn er eigentlich gerade ganz andere Probleme hat. Aber wer sagt schon Nein zu sensationellem Sex ohne Verpflichtungen? Doch dann stellt Finn verblüfft fest, dass er mehr von Harlow will …“
(Quelle: Mira Taschenbuch – Harper Collins)

 

 

Meine Meinung

 

Durch BloggdeinBuch bin ich erst auf diese Reihe aufmerksam geworden und den ersten Teil, habe ich mir geholt, damit ich die zusammenhänge hier verstehe. „Wild Season“ ist eine Reihe.

Im zweiten Band „Dirty Rowdy Thing – Weil ich dich will“ geht es um Harlow und Finn. Nach der Blitzhochzeit und der Blitzscheidung in Las Vegas ist Finn wieder zu seiner Familie nach Kanada gefahren und hat sich dem Familiengschäft gewidmet. Doch er hat die Rechnung ohne Harlows beharrlichkeit gemacht, denn ihre Welt bricht gerade in viele kleine Splitter. Nach der Brustkrebsdiagnose ihrer Mutter sucht sie sich jede nur denkliche Ablenkung und wie es der Zufall so will, ist ihr Exehemann gerade in der Stadt und der beste im Bett, den sie kennt. Er macht wilde Sachen mit ihr und das kann sie von ihrer Angst ablenken. Auch Finn hat viele Probleme, denn er braucht dringend Geld, damit das Familiengeschäft weitergeführt werden kann und die Schiffkutter repariert werden können. Da kommt ihm ein Angebot für eine Realityshow gerade recht, auch wenn er viele bedenken hat. Und das auch wegen Harlow.

Für mich war der zweite Band genauso gut wie der erste, denn auch hier ist die Story in sich sehr stimmig und es passieren immer wieder unerwartete Dinge. Die Charaktere sind bis ins kleinste ausgearbeitet und daher sehr realistisch in ihrem Umgang miteinander. Die Problematik hier ist etwas komplexer als im ersten Teil „Sweet Filthy Boy – Weil du mir gehörst“. Hier geht es unter anderem auch um Vertrauen und hingabe, aber auch um Grenzen und Mauern die Hoch gezogen wurden. Christina Lauren schreibt sehr humorvoll und die Sexszenen sind auch sehr detailliert, aber nicht so einnehmend oder Obzön.

Das Ende passt sehr schön in die gesamte Story und man bleibt ohne offenen Fragen zurück.

 

 

Mein Fazit

 

„Dirty Rowdy Thing – Weil ich dich will“ steht seinem Vorgänger in nichts nach und punktet nochmal mit mehr Komplexität. Christina Lauren hat viel Humor, Sarkasmus und Erotik in diesen Roman gepackt und trotzdem die Liebesgeschichte sehr schön hineingebaut. Das Ende passte genauso wie beim ersten Band schön zur Gesamtstory und mit den vielen Wendungen war ich mir nie sicher ob das „Happy End“ noch kommt.

Als Highlight kann ich euch noch empfehlen, hört die Hörbücher. Karin Kasche macht einen super tollen Job bei diesen Büchern

 

 

Meine Bewertung

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: