[Rezension] Engel ohne Flügel

Autorin: Charline Jansen
Verlag: bookshouse Verlag

Erscheinungdatum: 31.08.2013
Genre: Romantikthriller
Seiten: 259
Preis E-Book: 4,99 €
Preis Buch: 12,99 €

 

 

Zusammenfassung

 

Eloa Heller ist Restauratorin und besitzt einen kleinen Laden. Sie steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Bei einem Unfall, verursacht durch den Kommissar Lukas Hoffmann, wird sie schwer verletzt und muss ins Krankenhaus. Ihr glaube an Engel und daran dass Gott und die Engel ihren Weg leiten, geben ihr Kraft und lassen sie recht schnell wieder auf die Beine kommen. Doch auch Lukas hat etwas mit ihrer Genesung zu tun, denn er fühlt sich für die junge Frau verantwortlich. Als jemand versucht in ihre Wohnung einzubrechen, übernimmt Lukas ihren Fall. Auch wenn dieser ihren Engelhype nicht nachvollziehen kann, empfindet er etwas für Eloa. Auch Heiko, ihr Jugendfreund, will mehr als nur Freundschaft von ihr. Bald entbrennt auch schon ein Konkurrenzkampf der beiden um Eloa. Schnell befinden sich beide in einem Netz aus Betrug, Habgier und Erpressung. Eloa muss sich nicht nur mit zwei Männern rumschlagen, die ihr Herz erobern wollen, sonder auch mit einer Prophezeiung um ein verschollenes Familienamulett und einem Engelsgemälde und dem Versprechen was sie ihrer Oma am Sterbebett geben musste.

Was hat mir gefallen?

 

Das Buch wird von drei Personen erzählt. Hauptsächlich von Eloa und Lukas. Man kann wunderbar in das Gefühlsleben beider reinschauen und mitfiebern. Einige Kapitel erzählt Heiko, der Jugendfreund von Eloa. Als Leser hat man schnell einen guten Eindruck über die verzwickte Geschichte, doch hinter das Geheimnis um das verschollene Familienamulett und das Engelsgemälde kommt man erst am Ende. Das Buch ist spannend aufgebaut und hat Humor. An vielen Stellen musste ich echt schmunzeln, denn da Prallen zwei Welten aufeinander. 

 

 

Was hat mir nicht gefallen?

 

Ich bin erstaunt aber hier fällt mir nicht viel ein. Ein paar Satzzeichen haben sich verirrt und stören etwas und es gibt ein paar Wörter die nicht ganz vollständig waren. 

 

Mein Fazit

 

Das Buch hat meine Erwartungen übertroffen, ich bin ja offen für alles, aber Thriller waren nie mein Genre. Doch dieses Buch hat mich da kalt erwischt. Das Buch ist wirklich spannend erzählt. Man erfährt das wichtigste aber erst am Schluss weiß man um was es genau geht. Ein wunderbares Buch für Romantiker und Thriller Fans. 

 

Bewertung

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: