[Rezension] Essenz der Götter II

Autorin: Martina Riemer
Verlag: Impress Verlag
Veröffentlicht: 05.11.2015
Seiten: 283
Genre: YA/ Fantasy
Preis E-Book: 3,99 €

 

 

 

 

 

Klapptext

 

**Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie**

Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten…

//Textauszug:
Der Krieg bleibt bestehen und die Welt dreht sich weiter wie bisher. Slash gehört nun zu ihren Feinden. Aber wie soll das alles funktionieren? Sie kann nicht gegen Slash kämpfen oder gegen ihre Freunde, nie im Leben – vorher würde sie selbst sterben.//
(Quelle: Carlsen – Impress Verlag)

 

 

Die Reihe

 

Essenz der Götter I
“Essenz der Götter II”

 

 

Meine Meinung

 

Das erste, dass mir zu “Essenz der Götter II einfällt ist: WOW. Im weiteren werde ich gerne ausführen warum. Aber um euch schon mal vorne Weg ein Eindruck meiner Meinung zu geben, ich bin wiedermal begeistert und sehr traurig, dass es nun zu ende ist. 

 

Während wir im ersten Teil, noch zwischen “Damals” und “Heute” unterscheiden mussten, ist der zweite Band nur im “Heute” angesiedelt. Die Handlung setzt direkt an den Cliffhanger aus dem ersten Band an und von der ersten Seite kommt die Spannung aus dem ersten Band zurück.

Vom Schreibstil hat sich nichts verändert, Martina Riemer schreibt immer noch fließend und angenehm. Ich hatte nirgendwo das Gefühl etwas nicht zu verstehen oder im Lesefluss beeinträchtigt zu werden. Auch hier wird wieder aus mehreren Sichtweisen erzählt, was einem, jeden Charakter nochmal näher bringt.

Wieder sind die Zentralen Punkte im Buch vorhanden: Liebe und Freundschaft. Aber nun kommen auch neue Schwerpunkte hinzu wie, Familie, Zusammenhalt und Verbrüderung. Auch das Thema Tod wird wieder auf eine natürliche und unaufgesetzte Weise mit einbezogen.

 

Die Charaktere sind wieder unglaublich sauber herausgearbeitet und es kommen, neben den “alten” Hauptcharakteren, neue auf Seiten der Titanen hinzu. Ich gehe hier nicht weiter auf die Handlung ein, denn ich will niemanden Spoilern, obwohl ich das zu gerne machen würde. Gerade die bekannten Charaktere entwickeln sich in diesem Band weiter und man merkt, dass sie endlich anfangen, das System der Divinius anzuzweifeln. Mir hat es sehr viel Freude bereitet, Loreen, Slash, Sky, Kate, Melo und vor allem Pure bei ihrer Entwicklung zu begleiten und mit ihren in den Kampf zu ziehen. Aber auch die neuen Charaktere konnten sich sehr schnell in mein Herz einschleichen, was es um so schwieriger gemacht hat, sie am Ende los zu lassen.  

Die Kampfszenen sind realistisch beschrieben und Martina Riemer, schreibt die letzte große Schlacht so wie es auch im realen Leben passieren kann, nicht nur die “Bösen” sterben, sondern auch auf der Seite der “Guten” gibt es viele Verluste. Man ist immer mitten im Geschehen dank der unglaublich ausführlichen Beschreibung der Umgebungen. 

 

Diesmal habe ich rein gar nichts zu bemängeln, auch wenn ich es unglaublich traurig fand, welche Charaktere auf der “Guten” Seite sterben mussten, aber hier ist die Devise: That´s Life. Das Ende ist passend für die Charaktere und für den gesamten Storyverlauf. Man erfreut sich an den letzten Szenen, soviel sei verraten. 

 

P.S Es tut mir Leid, dass ich euch wieder mit meiner Rezi erschlagen habe 🙂 

 

Mein Fazit

 

“Essenz der Götter II” von Martina Riemer, ist ein umwerfendes Finale, bei den man mit guten Gewissen, Abschied von den geliebten Charakteren nehmen kann. Der Schreibstil ist einfach wieder perfekt für mich gewesen und diese Duologie ist ein Muss für alle Fans die gerne über die griechische Mythologie lesen. 

Danke liebe Martina, dass du ein so wunderbares Finale geschrieben hast. Ich freu mich schon auf weitere Romane von dir, da ich deinen Schreibstil einfach liebe 😀

 

 

Meine Bewertung

Fünf Blumen

 

3 Comments

  1. Martina Riemer

    9. November 2015 at 8:27

    Wow, das klingt toll – vielen lieben Dank für diese schöne Rezi! Werde ich gleich bei mir verlinken, wenn ich darf? 🙂
    Lg Martina

    1. Cathy1608

      9. November 2015 at 11:56

      Liebe Martina,

      gerne darfst du das verlinken. <3

      Liebe Grüße
      Claudia

  2. Rezension - Essen der Götter 1

    5. Dezember 2016 at 12:55

    […] “Essenz der Götter I“ “Essenz der Götter II” […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: