[Rezension] Mystery Diaries – Schattenherz

Autorin: Xenia Jungwirth
Verlag: dotbooks Verlag
Veröffentlicht: 01.07.2015
Seiten: 67
Genre: Mystery, Fantasy

Preis

E-Book: 0,99 €

 

 

Klapptext

 

„Wenn dein Herz in Gefahr ist, musst du alles tun, um es zu retten: „Mystery Diaries: Schattenherz“ von Xenia Jungwirth – die Serie jetzt als eBook bei dotbooks.

Sarah liebt alte Bücher – vor allem, wenn darin düstere Sagen und unheimliche Legenden erzählt werden. Aber wirklich an magische Wesen und Fantasiegestalten glauben? Nein, natürlich nicht. Doch als sie nachts auf dem Nachhauseweg überfallen und von einem geheimnisvollen Fremden gerettet wird, weiß Sarah nicht mehr, was sie noch glauben soll. Denn was der Unbekannte getan hat, war nicht von dieser Welt. Sarah will unbedingt mehr über den seltsamen Mann mit den leuchtend grünen Augen herausfinden – und schwebt dabei in größter Gefahr …

Eine Serie, die Sie schaudern lässt: Tauchen Sie ein in die geheimnisvollen Welten der „Mystery Diaries“ und lassen Sie sich von übernatürlichen Kräften faszinieren!

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Mystery Diaries: Schattenherz“ von Xenia Jungwirth. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

 

 

Meine Meinung

 

Ich habe einen Newsletter bekommen und da war dann „Mystery Diaries – Schattenherz“ zu sehen. Ich war sehr vom Cover angesprochen und wollte es unbedingt lesen. Ich habe mich dann mit Dotbooks in Verbindung gesetzt und durfte das Buch dann auch als Rezensionsexemplar lesen. Leider konnte ich in der E-Mail nicht sehen wie viele Seiten dieser Roman hat. Als ich dann voller Erwartungen angefangen bin, erlebte ich eine Überraschung. Der Roman hat nur 67 Seiten. Da war ich etwas schockiert. 

Aber nichts desto trotz habe ich dem Buch eine Chance gegeben. Der Schreibstil war einfach und flüssig. Ich kam sehr schnell in die Geschichte rein und war auch schnell durch. Die Charaktere waren, Aufgrund der kürze des Romans, oberflächlich aber sympatisch gehalten. Es war spannen und so bin ich durch die wenigen aber gut geschriebenen Seiten geflogen. Das Ende war sehr schön und passend. 

Ich bin aber der Meinung, die Autorin hätte ruhig noch mehr schreiben können, denn mich hat der Roman mit einigen Fragenzeichen zurück gelassen. Ich gestehe auch ehrlich, dass ich lieber ein dickes Buch habe, dass eine gute Handlung und einen guten Spannungsablauf hat, als einen kurzen, deren Geschichte einfach gestrickt ist. Mich fesselt es einfach nicht, wenn ich schon ab Seite 10 erahnen kann, wie es aus geht und das auch so passiert. 

 

 

Mein Fazit

 

Eine leichte, mystische Kurzgeschichte, die wenig Handlung hatte. Für alle die kurze Geschichten lieben und auch gerne mal eine leichte, nicht komplexe Story genießen möchten ist „Mystery Diaries – Schattenherz“ sehr zu empfehlen. 

 

 

Meine Bewertung

dreiblumen1

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: