[Rezension] Nachspielzeit in Sachen Liebe

Autorin: Meike Werkmeister
Verlag: dotbooks Verlag
Veröffentlicht: 01. Februar 2016
Seiten: 344
Genre: Liebesroman

Preise
E-Book: 4,99 €

 

 

 

Klapptext

 

“Elfmeter mitten ins Herz: „Nachspielzeit in Sachen Liebe“ von Meike Werkmeister jetzt als eBook bei dotbooks.

Mavie und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine bekanntes Glamour-Girl der Münchner Schickeria, die andere bodenständiges Mädl aus Mönchengladbach. Und doch haben sie eines gemeinsam: Sie sind Spielerfrauen … oder zumindest waren sie das. Denn nun stehen beide vor den Trümmern ihrer Beziehung – ersetzt durch jüngere, schnittigere Modelle. So unerwartet ins Abseits befördert, finden die beiden ungleichen Frauen zusammen und gemeinsam sagen sie Medienzirkus, Machos und Fußballzicken den Kampf an! Denn manchmal kommt das Glück erst in der Nachspielzeit …

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Nachspielzeit in Sachen Liebe“ von Meike Werkmeister. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.”
(Quelle: dotbooks)

 

 

Meine Meinung

 

Für die Blogtour musste ich Meike Werkmeisters “Nachspielzeit in Sachen Liebe” lesen und möchte euch heute einen kleinen Einbick geben.

 

Ich kam relativ gut in die Geschichte rein, denn der Prolog zeigt, wie Sarah und Marvie von ihren Männern verlassen werden. Wir bekommen einen kleinen Ausblick darauf, was passieren wird, wissen aber nicht, in welchem Zusammenhang diese Ereignisse stehen. Was dann folgt, war für mich persönlich, ziemlich anstrengend und leider überhaupt nicht fesselnd.

Die Idee hinter der Story ist gut, was für Probleme haben Profispieler und ihre Frauen? Genau das war für mich sehr interessant, aber meistens ging es um den Alltag einer Spielerfrau und was sie alles machen kann und was von ihr erwartet wird, während die Herren der Schöpfung rumhurren gehen.

Sehr interessant war das letzte drittel des Buches, denn dann wurden erst die sehr mießen Intriegen, die gesponnen wurden, aufgedeckt und ich war dann doch noch etwas gefesselt.

Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig. Leider waren mir einige Passagen zu Langatmig und andere wurden an den spannenden Stellen unterbrochen und so hatte ich kaum die Chance mich auf die andere Sichtweise zu konzentrieren. Die Charaktere waren sehr realistisch dargestellt und ich konnte ihr Handeln immer nachvollziehen.

Was im Buch passiert ist sehr realistisch dargestellt und ich glaube wir wissen alle, wie die Medien ihre Finger im Spiel haben und das auch viel Geld um Ruhm nicht unbedingt Glücklich macht. Das Ende fand ich sehr schön und es passte doch gut in die Geschichte.

 

 

Mein Fazit

 

“Nachspielzeit in Sachen Liebe”, von Meike Werkmeister, ist eine sehr gut Urlaubslektüre und macht einen an manchem stellen schon nachdenklich, aber mir war es an einigen Stellen leider zu langatmig. Eine Empfehlung für alle die gerne dramatische Liebesgeschichten lieben.

 

 

Meine Bewertung

 

dreiblumen1

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: