[Rezension] Plötzlich Friesin

a208f6aed03d4db4b7f12b7a4dcbaca7.front_cover.KHBMUDMSNEA7AAutorin:  Vanessa Richter
Verlag: books2read 
Veröffentlicht: 15.09.2015
Seiten: 253
Genre: Liebesroman/ Gegenwartsliteratur 
Preis E-Book: 4,99 €

 

Hier könnt ihr “Plötzlich Friesin” bestellen.

 

 

 

 

 

 

Klapptext

 

“Strandkorb ahoi!

Paula Jörgens hat genug von offenen Zahnpastatuben, hochgeklappten Toilettendeckeln und einem Freund, der lieber auf der Couch rumhängt als sich Arbeit zu suchen. Um Abstand zu gewinnen, nimmt sie einen Job auf einer malerischen Nordseeinsel an, von der kein Mensch je gehört hat. Doch dort erwartet Paula nicht nur der charmante Friese Chris, der die Schmetterlinge in ihrem Bauch in Seenot bringt – sondern auch die Lebenslüge ihrer Mutter: Paula ist eine waschechte Friesentochter! Prompt macht sie sich auf die turbulente Suche nach ihrem Vater – und entdeckt, dass das Glück manchmal gar nicht so fern liegt. Vorausgesetzt man schafft es übers Wattenmeer …

Eine witzig-charmante Strandkorblektüre – von raubeinigen Seebären, den irrwitzigen Pfaden der Liebe und einer verträumten Nordseeinsel, die für so manche Überraschung gut ist.”
(Quelle: Books2Read.de)

 

 

 

Meine Meinung

 

Ich habe mich für dieses Buch bei BdB beworben, weil ich selber in Ostfriesland lebe und dachte, ist doch mal witzig über Ostfriesland zu lesen. 
Vorweg, ich habe “Plötzlich Friesin” innerhalb von wenigen Stunden gelesen. 

 

In “Plötzlich Friesin” findet man: Unberührte Natur, Herzschmerz, ein Familiengeheimnis, neue Freunde, eine Dreiecksbeziehung, mysteriöse Vorfälle auf der Insel,viel Humor, total witzige Szenen und ein halbes Happy End. 

Was das heißen soll, kann ich euch erklären. Erst einmal geht es um Paula, die in einer Beziehung festhängt, sie sie nicht glücklich macht, sondern nach und nach zerstört. Dann erfährt sie ein “Familiengeheimnis” von ihrer Mutter, dem sie auf Sünnland nachgeht und dann lernt sie einen jungen Mann kennen den sie sehr mag, bis ihr Ex-Freund meint um sie kämpfen zu müssen. 

In diesem Buch trifft sich die Langsamkeit einer Insel mit der schnelllebigen Paula, die verlassen von ihrer Freundin alleine auf Sünnland bei deren Tanten gelassen wird. Nicht nur das sie dort alleine ist, nein, sie muss sich auch um die Dogge ihrer Freundin kümmern und Lieschen Müller mag keine Männer. Die Tanten so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Edda ist witzig und aufgeschlossen und Margot total zugeknöpft. Die beiden bringen wirklich Schwung in die Geschichte, denn Edda ist nicht auf den Mund gefallen und bei einigen ihrer Äußerung musste ich wirklich total lachen. Paula ist eine Beziehungsfanatikerin, die sich ohne einen Mann an ihrer Seite unwohl fühlt. Daher trauert sie wirklich extrem ihrer Beziehung nach und will sich nicht in eine neue Beziehung stürzten. Luise, ihre beste Freundin, ist kein Kind von Traurigkeit, eher im Gegenteil. Sie ist emanzipiert und steht ihrer Freundin zur Seite und schubst sie in die richtige Richtung. Allerdings ist sie auch sehr egoistisch und lässt Lieschen Müller und Paula alleine auf die Insel reisen, um sich ihrer Karriere als Model zu widmen. Natürlich lernt sie auch noch ein paar Leute auf der Insel kennen, da ist zum einen Fine, die wie Luise sehr offen und nicht auf den Mund gefallen ist, und Chris, der zwei Seiten hat. 

 

Der Schreibstil von Vanessa Richter ist angenehm locker, mit viel Witz und Charm. Die Umgebung wird sehr malerisch und detailliert beschrieben, was einen die Schönheit der ostfriesischen Inseln erahnen lässt. Aber es gibt eigentlich keinen wirklichen Spannungsverlauf. Die Geschichte dümpelt so daher, wie Ebbe und Flut. Die Story an sich ist vorhersehbar und die Problematiken im Buch werden alle nur oberflächlich angekratzt. Anstatt knapp 250 Seiten zu schreiben, hätte man auch ein wenig mehr in die Tiefe gehen können und 300-350 Seiten draus machen können.

 

 

 

Mein Fazit

 

Eine witzige Story in einer sehr detailliert beschriebenen Umgebung für den Urlaub oder um einfach mal abzuschalten. Leider fehlt es der Geschichte an tiefe und es kommt keine wirkliche Spannung auf. Dafür sind die Charaktere super geschrieben und es gibt viel Witz und Charm im Buch. 

 

 

 

Meine Bewertung

 

Vier Blumen

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: