[Rezension] Selection – Die Kronprinzessin

Autorin: Kiera Cass
Verlag: Fischer Verlag
Veröffentlicht: 23.07.2015
Seiten:
Genre: Dystopie, Jugenbuch

Preise

E-Book: 14,99 €
Gebunden: 16,99 €

 

 

 

 

Klapptext

 

Nachdem Prinz Maxon sein Herz verschenkt hat, ist es nun an seiner Tochter Eadlyn, die Kronprinzessin von Illea, ein neues Casting abzuhalten. 35 junge Männer reisen aus den ganzen Königreich an und liegen der Prinzessin zu Füßen. Das Volk fiebert ergriffen mit, wer Eadly erobern wird. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein kleines Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an das große Glück glaubt sie sowieso nicht. Doch die Liebe hat eigene Pläne mit der Prinzessin.

 

 

 

Meine Meinung

 

Nachdem ich von der Selection – Reihe so begeistert war, hab ich mich auf die Fortsetzung riesig gefreut, indem diesmal die Tochter von Max und America die Hauptperson ist. Am Anfang fand ich das alles ziemlich verwirrend. Wie viele Geschwister hat Eadlyn denn jetzt nun? Aber man kommt dann doch ziemlich schnell rein und versteht alles besser. Eadlyn hat mir am Anfang leider gar nicht gefallen, sie ist ziemlich verwöhnt und für Ihre 18 Jahre legt sie ein sehr zickiges Verhalten an den Tag. Sie steht sich oft selbst im Weg und will einfach nicht einsehen warum ausgerechnet Sie Die Königin Illeas wird und es ist ja alles so unfair und generell wollen Ihr alle nur schlechtes. Es war wirklich sehr nervtötend und ich hab schon Sorge gehabt das es im ganzen Buch so weiter geht. Aber ich hab mich Gott sei dank geirrt, Eadlyn dreht sich zwar nicht um 180 Grad und ist auf einmal die liebe nette einsichtige Prinzessin sondern behält Ihren Sturkopf bei, was ja aber auch gut ist. Sie handelt oft unbedacht und kracht erstmal los statt vorher zu überlegen was Ihr Verhalten für Konsequenzen haben könnte, was Sie aber auch ziemlich schnell zu spüren bekommt. Nach und nach merkt Sie das Sie nicht die einzige mit Problemen ist und fragt sich ob Sie nicht vielleicht doch ein bisschen egoistisch war und was wirklich wichtig im Leben ist wird Sie auch noch zu spüren bekommen. Die Bewerber sind wirklich süß und sehr lustig. Obwohl Eadlyn zwar nicht vorhat Ihre große Liebe unter den Bewerbern zu finden erweicht doch der ein oder andere Ihr Herz und Ihre starke, selbstbewusste Fassade kommt öfter ins bröckeln als Ihr lieb ist. Das Ende lässt so viel Spannung offen das ich es kaum erwarten kann bis die Fortsetzung erscheint.

 

 

 

Mein Fazit

 

Diese Fortsetzung lohnt sich wirklich! Es ist aufregend romantisch und so manches mal konnte ich mir ein Schmunzeln oder ein Lacher nicht verkneifen. Wer die Selection – Reihe bis hier auch gut fand wird dieses Buch lieben. Auch wenn die Prinzessin wirklich manchmal ein bisschen naiv ist, wird sie einem immer sympatischer.

 

 

 

Meine Bewertung

 

Fünf Blumen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: