[Rezension] Sommerzauber wider Willen

Autorin: Sarah Morgan
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
Veröffentlicht: 10.06.2015
Genre: Liebesroman
Seiten: 368

Preise

E-Book: 9,99 €
Taschenbuch: 9,99 €

Interessiert? Bestellen könnt ihr das Buch hier!

 

 

Die Reihe

 

 

 

Klapptext

 

„Stippvisite in Snow Crystal? Lieber würde Sean O’Neil sich freiwillig selbst den Blinddarm rausnehmen! Keine zehn Pferde bringen den ehrgeizigen Chirurgen normalerweise in die Einöde in den Bergen. Doch wegen eines Notfalls hat er zugestimmt, im Hotel seiner Familie mit anzupacken. Dort erwarten ihn jede Menge Erinnerungen … und die französische Küchenchefin Élise Philippe. Ihre Lippen sind noch immer so weich und süß wie Mousse au Chocolat. Aber das heißt nicht, dass sich wiederholen wird, was letzten Sommer zwischen ihnen war. Denn eines will Sean auf keinen Fall: sich einfangen lassen und in der Wildnis versauern. Auch wenn Élises Küsse noch so verführerisch nach Crème Brulée schmecken …

“Lebensbejahend, sexy und warmherzig: Sarah Morgans Serie um die O’Neil-Brüder ist einfach perfekt.“

Jill Shalvis, New York Times-Bestsellerautorin

 

“Ein romantischer Pageturner!”

Romantic Times Book Reviews“

(Quelle: Mira – Taschenbuch Verlag)

 

 

Meine Meinung

 

Nach dem ich ja wegen diesem Buch „Winterzauber wider Willen“ gelesen habe, musste ich direkt mir „Sommerzauber wider Willen weitermachen. 

Der Schreibstil war wieder unheimlich flüssig und angenehm witzig, aber auch tiefgehend und familiär. Auch diesmal schneidet Sarah Morgan tiefgreifende Probleme an und erzählt wie die Protagonisten damit umgehen. 

Diesmal geht es um Sean und Elise. Nach der gemeinsamen Nacht im letzen Sommer begegnen sie sich unter nicht so tollen Umständen wieder. Walter O´Neil, das zähe Oberhaupt der O´Neil Familie, erleidet einen Herzinfarkt und schon geht das Chaos in Snow Crystal los. 

Natürlich lernen wir mit Elise und Sean, auch weitere Bewohner und Besucher des Snow Crystal kennen, außerdem kommen auch altbekannte Charaktere wieder vor und wir erfahren, was mit Kayla und Jackson nach dem Ende von „Winterzauber wider Willen“ passiert. Auch ist Tayler und seine Tochter Jess, sowie Brenna auch wieder an Board. Außerdem lernen wir den süßen Sam kennen, der noch eine große Rolle in diesem Roman bekommt. 

Die Charaktere und die Umgebung wurden wieder wunderbar beschrieben und das Kopfkino war da und ließ sich nicht abschütteln. Es gibt aber mehr Sex in diesem Buch, als in „Winterzauber wider Willen“, was aber bei den Hauptprotagonisten kein wunder ist. Beide sind sehr heißblütig und Leidenschaftlich. Im Gegensatz zum ersten Band, war „Sommerzauber wider Willen“ nicht so vorhersehbar. Es gab einige Wendungen und einige Momente, in denen ich Sean und Elise gerne in den Allerwertesten getreten hätte um sie in die richtige Richtung zu lenken. Das Ende war noch mal sehr nervenaufreibend aber wunderschön zugleich. 

 

 

Mein Fazit

 

Man kann sich dem Zauber dieser Bücher nicht entziehen, denn sie sind einfach romantisch, aufwühlend und sehr familiär. „Sommerzauber wider Willen“ kommt mit mehr Spannung als sein Vorgänger daher und ist daher umso interessanter beim lesen. Ich persönlich freue mich schon auf den dritten Band in dem hoffentlich auch Tayler seine angebetete endlich findet 😀  Für den Sommer genau das Richtige, denn wer genug Fantasie hat, kann sich das Snow Crystal genau vorstellen und sich verlieren. Eine klare Kaufempfehlung für alle Romantiker 😀

 

Ich danke BloggdeinBuch und dem Mira-Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar.

Meine Bewertung

 

Fünf Blumen

1 Comment

  1. [Rezension] Weihnachtszauber wider Willen | Bücherjunky

    5. Juni 2016 at 15:58

    […] Band 2 – “Sommerzauber wider Willen” […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: