[Rezension] Soul Colours – Blaue Harmonie

Autorin: Marion Hübinger
Verlag: Im.press
Veröffentlicht: 03. September 2015
Genre: Dystopie
Seiten: 260

Preise:
E-Book: 3,99 €

 

 

 

Die Reihe

 

  • Blaue Harmonie – Soul Colours 1
  • Rote Rebellion – Soul Colours 2
  • Schwarzer Verrat – Soul Colours 3

 

 

Klapptext

 

“**Wenn die Farbe deiner Gefühle zu deinem Schicksal wird **

Das Leben der siebzehnjährigen Sarina ist nahezu perfekt. Ihre Familie gehört zu den Wenigen, die es geschafft haben, sich vor der verheerenden Pandemie auf der Erde in Sicherheit zu bringen und auf dem Planeten Aeterna unterzukommen. Hier wird das Leben der Menschen von der Farbe ihrer Auren bestimmt und ist ein harmonisches Miteinander. Zumindest glaubt das Sarina. Bis ihr Bruder eingesperrt wird, weil das Blau seiner Aura in ein zorniges Rot übergeht, und sie erkennt, wie gefährlich diese Welt tatsächlich ist. Aber Sarina hat Glück. Sie ist die Einzige, deren immerzu hellgelbe Aura nichts über ihre Gefühle verraten kann. Sie und der fremde Junge, der plötzlich an ihrer Schule auftaucht …
(Quelle: Im.press)

 

 

Meine Meinung

 

Im Rahmen der Blogtour durfte ich die drei Bücher lesen. Ich kam gut in die Geschichte rein und wurde relativ schnell gefesselt. Der Schreibstil ist angenehm flüssig.

Das Buch hat einige spannende Wendungen, die man so nicht erwartet hätte. Die Geschichte spielt auf dem Planeten Aeterna, der sich ziemlich von der Erde unterscheidet.

Durch ein Virus ist die Menschheit auf der Erde ausgerotten worden und einige konnten sich auf andere Planeten retten, die der Erde ähneln. Auf Aeterna gibt es vieles was für uns komisch erscheint. Zum Beispiel werden die Bewohner des Planeten, die aus wenigen Inseln besteht, mit Duftstoffen ruhig gehalten. Doch es gibt auch Menschen die immun gegen die Wirkung der Duftstoffe sind – sie werden Paria genannt. Ebenso gibt es auf Aeterna scanner, die, die Stimmung der Menschen scannt und dann anzeigen welche Farbe ihre Auren haben. So kontrolliert die Regierung die Stimmung der Menschen um machen zu können was sie möchten. 

Sarina lebt bereits ihr ganzes Leben auf Aeterna. Doch obwohl sie auf Aeterna geboren wurde, ist sie eine Paria und kann ihre Gefühle selbst steuern. Doch der Neue auf der Schule, hat ebenfalls eine gelbe Aura. Was das bedeutet stellt Sarina bald fest.

Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und die Umgebung ist sehr gut beschrieben worden. Ich hatte die meiste Zeit Kopfkino und fühlte mich den Charakteren sehr nah. Die Liebesgeschichte im Buch gestaltet sich ziemlich real und nicht zu schnell, naja je nach Auffassung. Liam ist sehr selbstbewusst und versucht erstmal abstand zwischen sich und Sarina zu bringen, denn er ist aus einem bestimmten Grund auf Aeterna.

Sarina ist in ihrer Art ziemlich spunghaft. Ich konnte bis auf eine Entscheidung alles nachvollziehen was sie anging, aber eine Entscheidung war ungewöhnlich. Sie entschied sich sehr schnell für die Rebellion und das ohne weiter darüber nachzugrübeln, wie es angemessen wären, denn sie kennt nichts anderes als Aeterna. 

Das Ende ist unerwartet aber passt genau in die Geschichte. Es ist ein Cliffhanger, der Lust auf den zweiten Band macht.

 

 

Mein Fazit

 

“Soul Colours – Blaue Harmonie”, von Marion Hübinger, spielt in einer neuen Welt und hat ebenso Macken und Fehler, wie die Erde und doch ist sie ganz anders. Im Buch gibt es eine spannende Liebesgeschichte und ein dystopisches Abenteuer. Leider gab es einige Spannungslücken, aber der Rest war einmalig und sucht seinesgleichen. Lasst euch entführen. 😀

 

 

Meine Bewertung

 

Vier Blumen

 

1 Comment

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: