[Rezension] Weihnachtszauber wider Willen

ccfa05559bb2409b8510d05bc0ce68f7.front_cover.KHBMUE8CX76XKAutorin: Sarah Morgan
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
Veröffentlicht: 09.10.2015
Genre: Liebesroman
Seiten: 384

Preise

E-Book: 9,99 €
Taschenbuch: 9,99 €

 

Interessiert? Bestellen könnt ihr das Buch hier!

 

 

Die Reihe

 

 

 

Klapptext 

 

“Als Skifahrer war er unschlagbar – aber als Dad ist Taylor O’Neil weit von einer Goldmedaille entfernt. Um seiner 13-jährigen Tochter zu beweisen, wie sehr er sie liebt, will er ihr das schönste Weihnachtsfest aller Zeiten bereiten. Das Snow Crystal Skiresort seiner Familie bildet dafür schon mal die perfekte Postkartenidylle. Doch bei den restlichen Details braucht er Unterstützung. Wer könnte ihm besser beibringen, was zum Fest der Liebe gehört, als eine Lehrerin? Gut, seine alte Schulfreundin Brenna ist genau genommen Skilehrerin, dennoch scheint sie auch den Slalom weihnachtlicher Bräuche perfekt zu beherrschen. Der guten alten Tradition des Kusses unterm Mistelzweig kann Taylor jedenfalls schnell etwas abgewinnen …”
(Quelle: Mira-Taschenbuch Verlag)

 

 

Meine Meinung

 

Endlich durfte ich den dritten Band “Weihnachtszauber wider Willen” von Sarah Morgan lesen. 

Auch in diesem Band ist der Schreibstil unheimlich flüssig und angenehm witzig, aber auch tiefgehend und familiär. Natürlich schneidet Sarah Morgan wieder tiefgreifende Probleme an und erzählt wie die Protagonisten damit umgehen.

In “Weihnachtszauber wider Willen” geht es um Taylor und Brenna und Taylors Tochter Jess. Während die Leser, durch die ersten beiden Bände, bereits um die Gefühle der beiden Bescheid wissen, tun sie es natürlich nicht. Und uns ist auch allen klar, worauf die Story zusteuert. Aber Sarah Morgen schafft es das Ende so zu umschiffen, dass man nicht mehr weiß ob es ein Happy End gibt oder nicht. Es gab viele Wendungen und da auch ein Teenager in dieser Geschichte eine Hauptrolle spielt, war der Sex sehr reduziert. Es ging in “Weihnachtszauber wider Willen” eher um die Frage, ob Jess geliebt wird und wie Taylor und Brenna zueinander stehen, wie Brenna ihre Vergangenheit bewältigt und wie sie mit unvorhergesehenen Situationen umgegangen sind.

Natürlich erfahren wir auch im dritten Band wieder etwas über die anderen beiden Paare und wie es um Snow Crystal steht. Und das finde ich in dieser Reihe einfach super gelungen. Die Charaktere und die Umgebung wurden wieder wunderbar beschrieben und das Kopfkino ließ mich nicht mehr los. Hier war wieder viel Humor dabei, auch wenn es um ernste Themen ging, Brenna und Taylor zusammen war eine unschlagbare Mischung. 

Das Ende hat mich sehr überrascht, auch wenn man ja mit einem Happy End rechnet. Doch diesmal hat Sarah Morgan sich selbst übertroffen. Ich war hellauf begeistert. 

 

 

Mein Fazit

 

“Weihnachtszauber wider Willen” von Sarah Morgan ist der dritte Teil der Snow Crystal Reihe und für mich der, mit Abstand beste Teil der Reihe. Wieder konnte mich die Autorin mit ihrem romantisch, aufwühlend und sehr familiären Schreibstil verzaubern. Das Ende war einfach wunderschöne und nach vielen Zwickmühlen und Wendungen so nicht zu erwarten. Für alle Romantik Fans kann ich nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen.

 

Ich danke BloggdeinBuch und dem Mira-Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar.

 

Meine Bewertung 

 

Fünf Blumen

2 thoughts on “[Rezension] Weihnachtszauber wider Willen

  1. […] Band 3 – “Weihnachtszauber wider Willen”  […]

  2. […] 3 – “Weihnachtszauber wider Willen” (erscheint im November […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>