[Rezension] Winterzauber wider Willen

Autorin: Sarah Morgan
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
Veröffentlicht: 10.10.2014
Genre: Liebesroman
Seiten: 384

Preise

E-Book: 9,99 €
Taschenbuch: 9,99 €

 

 

Die Reihe

 

 

 

Klapptext

 

“Der perfekte Roman für kuschelige Abende auf der Couch!

Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das “Fest der Liebe” möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O`Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber – und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis …

“Ein Festtags-Hit!”
Romantic Times Book Reviews

“Sarah Morgan schreibt pure Weihnachtsmagie.”
Now Magazine”

(Quelle: Mira Taschenbuch Verlag)

 

 

Meine Meinung

 

Da ich bei BloggdeinBuch Sommerzauber wider Willen als Rezensionsexemplar bekommen habe, wollte ich natürlich den ersten Band “Winterzauber wider Willen” lesen. 

Der Einstieg war für mich etwas schwierig, da die Hauptprotagonistin Kayla etwas schwierig war. Aber als ich dann erst einmal etwas gelesen hatte, lies mich das Buch nicht mehr los. 

Der Schreibstil von Sarah Morgen ist flüssig und angenehm witzig, aber auch tiefgehen und familiär. Oh je ich merke gerade das es etwas hochgestochen klingt 🙂 Sarah Morgen greift in “Winterzauber wider Willen” schwerere Themen auf. Verlust, Scheidung, verkorkste Familien und die Probleme die, durch diese Dinge, mit einem passieren können. 

Die Hauptprotagonisten und die Nebenfiguren sind alle sehr detailliert beschrieben und man kann das Handeln der Figuren verstehen. Es gab einige Momente die recht vorhersehbar waren, was mich aber nicht gestört hat, denn es gab dafür doch einige Wendungen, bei denen ich es nicht konnte. Am besten gefallen hat mir aber die Beschreibung der Umgebung in Snow Crystal. Ich hatte zeitweise das Gefühl mit Kayla und Jackson in die wilde Natur in Snow Crystal einzutauchen. Die Beziehung der beiden geht schnell voran, doch es fühlte sich beim lesen nicht so an. Denn wie auch Kayla im Buch die Zeit vergaß und sich nicht vorstellen konnte nur eine Woche dort gewesen zu sein, war bei mir das selbe Phänomen passiert. Man konnte einfach nicht glauben, dass die Geschehnisse im Buch in der kurzen Zeitspanne passiert waren.

Die Story und die Charaktere sind sehr gut ausgereift und haben mich mit einem schönen Gefühl am Ende zurück gelassen. Der spritzige Humor an vielen Stellen und der Schlagabtausch aller Protagonisten war einfach erfrischend und haben mich nicht mehr los gelassen. Ich musste oft schmunzeln und einige Male laut lachen 😀 Die Probleme die im Buch zur Sprache kommen, über Verlust, Scheidung, verkorkste Familien und die Probleme die, durch diese Dinge, mit einem passieren können, waren mir aber zu oberflächlich behandelt. Das Ende war vorhersehbar (was bei Liebesromanen meistens der Fall ist) aber sehr schön geschrieben. 

 

 

Mein Fazit

 

Ein sehr schöner Roman für kalte Winterabende. Eine witzige und gut ausgereifte Story, sowie sehr tolle Charaktere und eine umwerfende Umgebung machen “Winterzauber wider Willen” zu einem Leseerlebnis für Romantik-Fans. Eine klare Kaufempfehlung für dieses Wunderbare Buch mit dem noch schöneren Glitzer Cover 😀

 

 

Meine Bewertung

 

Fünf Blumen

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: