[Rezension] Zum Glück animiert

Autoren: Kirsten Wendt, Marcus Hünnebeck
Verlag: Keiner
Veröffentlicht: 26. April 2016
Genre: Liebesroman
Seiten: 282

Preise:
E-Book: 2,99 €
Taschenbuch: 9,99 €

 

 

Klapptext

 

“Daniel hat von der Liebe die Nase voll. Auf Mallorca will er die Trennung von seiner Freundin hinter sich lassen und den Urlaub genießen. Die Animateurin Paulina baut ihn mit ihrer bezaubernden Art auf, und die beiden kommen sich langsam näher. Dumm nur, dass auch noch die rassige Carmen auftaucht und ihm gehörig den Kopf verdreht. Plötzlich gleicht sein Leben einer rasanten Achterbahnfahrt …

Der neue Roman vom Autorenduo Kirsten Wendt und Marcus Hünnebeck. Ein heiterer Liebesroman mit Urlaubsfeeling.”
(Quelle: Amazon)

 

 

Meine Meinung

 

Durch die Blogtour zum Buch, durfte ich diesen Roman auch gleich lesen. Ich kam sehr gut in die Geschichte rein und mir gefiel direkt das hier aus der Sichtweise eines Mannes erzählt wird.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm und lässte einen schnell durch die Seiten lesen. Es geht um Daniel, der von seiner Ex verlassen, verzweifelt versucht eine Spanische Herzensdame zu finden, nach Malle fährt und sich dort hals über Kopf erneut in seine “jugendliebe” Carmen verschießt. Doch da ist auch die hübsche Paulina aus Deutschland die in seinem Hotel als Animateurin arbeitet und mit der er sich blendet versteht und die sein Herz ebenfalls höher schlagen lässt.

Vorweg, es gibt sehr viel Humor im Buch, was alleine schon dem geschuldet ist, das wir hier aus der männlichen Sichtweise so einige unangenehme Situationen erleben, die uns als Frauen einfach nicht passieren. Daniel ist teif gefrusstet, er hasst seinen Job, sein Leben und die deutschen Frauen. Er will nichts mehr als eine Spanierin die ihm endlich abwechslung und Drama bietet. Armer Mann werdet ihr denken, aber so wie er nach dieser Frau sucht, würde jede von uns sagen, das ist ein perverser Typ. Leider meint er das alles nicht mal so wie es rüberkommt und nur Paulina ist ein Lichtblick in seiner Welt.

Paulina ist eine Studentin, die in den Sommermonaten für das Hotel auf Mallorca die Animateurin gibt. Ihr größter Traum ist eine eigene Kneipe auf Malle und dort für immer Leben. Ein Mann an ihrer Seite wäre nur die Kirsche auf der Sahne. Doch als sie Daniel im Flugzeug begegnet entsteht eine witzige und ungezwungene Bindung, bei der es einem Spaß macht, zu beobachten wie sie wächste und wieder fast zerstört wird.

Es gab einige spannende Wendungen im Buch die einem an dem Ausgang des Buches wirklich zweifeln ließen. Es war eine kleine Achterbahn der Gefühle und man hat mit beiden Protaginisten mitglitten und ich schwöre, ich hätte Daniel am liebsten das eine oder andere mal schlagen können. Aber umso schöner war das Ende, auch wenn es etwas abrupt war.

 

 

Mein Fazit

 

“Zum Glück animiert” von Kirsten Wendt und Marcus Hünnebeck war ein erfrischender sommerlicher Liebesroman, der viel Humor und sehr interessante Pointen bereit hält. Das Ende ist nach einigen (für unseren männlichen Hauptcharakter) saudoofen Wendungen umso schöner und daher kann ich dieses Buch ohne Einschränkungen weiterempfehlen.

 

 

Meine Bewertung

 

Fünf Blumen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: