[Rezension]How to speak emoji – Der Sprachführer

Autor: Fred Benenson
Verlag: Moses Verlag
Veröffentlicht: 13. April 2016
Seiten: 128
Genre: Humor/ Sprachführer

Preise
Gebundene Ausgabe: 9,95 €

 

Bestellen könnt ihr es hier.

 

 

 

Klapptext

 

„Emojis sind aus der digitalen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Aber wie setzt man die kleinen lustigen Symbole, Gesichter oder Zeichen richtig ein und was bedeuten sie genau? Wir präsentieren Ihnen nun den ersten Sprachführer: How to speak Emoji. Über 450 alltägliche und nicht-alltägliche Sätze, Phrasen, Ausdrücke, Sprichworte, Song- und Filmtitel übersetzt in Emojis vom Autor der heute schon legendären Emoji-Übersetzung von Moby Dick: Emoji Dick. Heute noch ein Spiel, bald vielleicht eine neue, universale Sprache: Let s talk Emoji. Der erste Sprachführer. Deutsch eingerichtet von Claudia Kaiser und Martin Lickleder. 128 Seiten, gebunden, 12,6 x 17,8 cm, durchgehend vierfarbig.“
(Quelle: Amazon)

 

 

 

Meine Meinung

 

IMG_20160621_184521

Ja wir kennen sie alle, wir benutzen sie täglich beim schreiben mit anderen. Emotjis.
Doch wie setzten wir sie richtig ein um ganze Unterhaltungen führen zu können? Keine Ahnung?

Die Antwort darauf hat im April der Moses Verlag herausgebracht. „How to speak Emoji – Der Sprechführer“ ist ein süßes kleines Buch in dem wir für fast jede Gelegenheit passende Emojis finden. Natürlich kann man dieses Buch nicht lesen, ich habe es daher gutgeblättert und musste doch ab und an schmunzeln. Ich habe die Emoji Sätze auch mit meiner Schwester IMG_20160621_184535ausgetestet und wir mussten dann leider feststellen, dass man schon selber einen „Emoji Sprachführer“ haben muss um die Sätze zu verstehen, denn so auf blauen dunst kann man es leider nicht erahnen was einige Zeichen bedeuten sollen.

Trotzdem ist das Buch einfach süß und als kleine Spielerei sehr gut geeignet. Als Geschenk ist es mit Sicherheit für einen Lacher gut. Auch wenn der Preis mit 9,95 € doch reicht hoch angesetzt ist. Ob es sich durchsetzen kann, werden wir sehen.

*Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken.

 

 

Mein Fazit

 

„How to speak Emoji – Der Sprachführer“ von Fred Benenson ist ein kleines Wunderwerk, dass immer für einen Lacher gut ist. Doch leider ist es noch zu unbekannt und ohne sich mit diese Buch auseinander gesetzt zu haben versteht man nicht viel von den Emoji Sätzen und so ist es leider eher ein Staubfänger als in Gebrauch zu sein.Außerdem finde ich den Preis doch recht hoch angesetzt. Empfehlen kann ich das Buch für alle die gerne mit Emojis umgehen und sich Insprationen holen möchten.

 

 

Meine Bewertung

 

dreiblumen1

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: