Samstagssuche #1

vorschlag5

Huhu ihr Lieben, 

 

ich war mal wieder auf der Suche nach ein paar Aktionen, damit auf meinem Blog nicht immer nur Rezis erscheinen und diese Aktion „Samstagssuche“ von CauseILIVEbooks und Sally´s Book Heaven finde ich sehr interessant. Hier darf ich euch aus Büchern Zitate raussuchen 😀 

 

Wie läuft die Aktion ab?

 

Die Samstagssuche wird im Wechsel von CauseILIVEbooks und Sally´s Book Heaven veranstaltet. Jeden Samstag wird eine Seitenzahl bekannt gegeben und von dieser Seite müssen wir dann das Zitat nehmen. Es sollen mindestens 5 Zitate aus 5 verschiedenen Büchern sein (bei Bedarf auch mehr).

 

 

Dann wollen wir mal anfangen, die heute Zahl ist 501 (301 bei weniger Seitenzahl).

 

Zitat 1

Die Geschichtenerzählerin“ von Stella Jante (Seite 501)

„Er hat mich noch nie „Kleine“ genannt. Es ist kein Kosewort wie babe , denn es liegt eine Spur Verachtung darin. Mit diesem Wort hat er all das hineingelegt, was er jetzt von mir hält: Dass ich mit meinen achtzehn Jahren ein unreifes Mädchen bin, das nicht imstande ist, seine Ängste auf die Reihe zu kriegen und die Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen.“

 

 

Zitat 2

„Kuss der Wölfin Trilogie“ von Katja Piel (Seite 501) 

 

„In meinem Kopf wirbelten tausend Gedanken durcheinander und der Schlimmste von allen war, dass Jo nicht mehr lebte. Diese Frohnatur. Ich hatte ihn noch so viel fragen wollen. Meine letzte Erinnerung an ihn war unser Gespräch auf der Veranda auf dem Landsitz in England.“

 

 

Zitat 3

Kirschroter Sommer“ von Carina Bartsch (Seite 501)

 

„Es war ein Reflex, als ich mich auf meine Zehenspitzen stellte, mich zu ihm hinüber beugte und ihm einen Kuss auf seine wichen Wange hauchte. Mir war, als würde ich einen Augenblick alles stillstehen, die Welt im Hintergrund verstummen , und noch ehe ich realisieren konnte, was ich gerade getan hatte, war es auch schon wieder vorbei.“

 

 

Zitat 4 

Seelen“ von Stephenie Meyer (Seite 501)

 

Es war absolut still in der sternklaren Nacht. Sogar der Wind hatte sich gelegt. ich flüsterte, aber ich wusste, dass meine Stimme für jeden zu hören war. 

 

 

 

Zitat 5

Lucian“ von Isabel Abedi (Seite 501)

 

Die Tropfen, die mir jetzt über die Wangen liefen, waren heiß und salzig.
>>Was ist?<< Lucian sah mich erschrocken an. >>Warum weinst du?<< >>Weil ich so glücklich bin<<, flüsterte ich unter Tränen und musste lachen.

 

 

Na, was sagt ihr zu meiner Auswahl? Kenn ihr das ein oder andere Buch davon? Wenn ihr Lust habe, könnt ihr mir in den Kommentaren gerne euer Lieblingszitat aus Büchern schreiben. Ich würde mich freuen. 

 

Liebe Grüße
Claudia

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: