[Familie] Corona die zweite…

Corona die zweite und wie es mich nervt!

Hallo ihr Lieben,

wie ihr ja wisst, hatten wir ende Dezember bis Mitte Januar Covid19, mein Beitrag dazu findet ihr hier. Da brachte unser Sohn es wohl mit aus der Schule, es schlich sich dann über 14 Tage durch unsere ganze Familie und wir waren fast 3 Wochen in Isolation deswegen. Ich dachte, naiverweise, nun haben wir es habt und sind erstmal durch mit dem Mist. Doch es kommt meistens anders als man denkt. 

Am Donnerstag morgen wachte Lea mit Husten, Schnupfen, Fieber und extremer Heiserkeit auf. Mir schwante schon nichts gutes, da vor 14 Tagen Corona Infektion durch die Einrichtung ging und der Selbsttest zeigt dann auch eine schwache zweite Linie. Also direkt zum PCR Test und gefühlt 4 Wochen aufs Ergebnis gewartet ( waren ca. 30 Stunden). Dieser war dann, wie ich bereits vermutete wieder Positiv. Nur 2 Monate und 4 Tage nach der letzten Infektion ist meine Mittlere wieder erkrankt. Und ich bin jetzt mal ehrlich, mich kotzt es so an. Wieder Isolation für sie, wieder verpasst sie Feierlichkeiten im Kindergarten und versteht die Welt nicht mehr. Da hilft es auch nicht, dass sie ab Tag 7 frei getestet werden darf. 

Isolierung einer 3 Jährigen geht natürlich auch nicht. Was hier auch nie zur Debatte stand, aber das bedeutet auch, wir warten nur darauf, dass der nächste Test positiv bei einem von uns anschlägt. Noch sieht es gut aus, aber wir kennen es vom letzten mal, da waren im Abstand von je 2 Tagen alle positiv.

Beim ersten Mal hat Lea das gut weg gesteckt, sie hatte kein Fieber oder Husten, nur Schnupfen und Abgeschlagenheit. Auch der Magen war damals involviert. Diesmal hat sie das volle Paket: Husten richtig bellend, Schnupfen, Fieber, extreme Abgeschlagenheit und keinen Appetit. Heute ist Tag 3 mit der Infektion und ihr geht es schon besser, das Fieber ist gesunken und auch ihre Müdigkeit lässt nach. 

Aber um nochmal zur Ehrlichkeit zurück zu kommen, ich bin es langsam leid. Ich bin es Leid, dass es einigen so egal ist, ob das Kind krank zur Kita/ Schule geht oder nicht, die entweder gar nicht (ja die gibt es wirklich) oder nur halbherzig ihre Kids testen, denen alles am Pöcker vorbei zu gehen scheint oder von den Politikern, die unseren Kindern minderwertige Test aufdrücken, anstatt etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und ordentliche Tests zu holen. Wegen denen man dann mit einem weinenden und extrem kranken Kind zuhause sitzt.  

So, nun aber Schluss mit dem Jammern, ich hoffe ihr habt ein schönes Wochenende ohne Corona vor euch. Vielleicht kennt einer unsere Situation auch. Schreibt mir gerne. Aktuelles findet ihr bei Facebook, Instagram und Twitter.

Liebe Grüße

Claudia

Ich heiße Claudia, bin 1990 im schönen Mecklenburg Vorpommern geboren und wohne jetzt in Ostfriesland. Seit 2011 bin ich Mutter eines sehr aktiven, aufgeweckten Jungen und 2018, nach langem hoffen, kam meine sehr streitlustige Tochter hinzu. Im September 2012 habe ich dann meine “große” Liebe geheiratet. Seit dem 13. Lebensjahr, lese ich leidenschaftlich gerne Bücher. Mein Lieblingsgenre ist Fantasy. Aber ich habe in den letzten Jahren auch andere Genre für mich entdeckt. Dazu zählen vor allem, Liebesgeschichten, Gegenwartsliteratur und historische Romane. 2013 habe ich dann auch Hörbücher für mich entdeckt und höre seither sehr viele davon :D.

Schreibt mir :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This function has been disabled for Bücherjunky.

%d Bloggern gefällt das: