[Rezension] Jahre des Aufbruchs – Die Winzerfrauen

Jahre des Aufbruchs Cover

Jahre des Aufbruchs
– Die Winzerfrauen

Autorin: Elizabeth Marienhagen
Verlag: Digital Publishers
Veröffentlicht: 22. Oktober 2020
Genre: Historischer Roman
Seiten: 

Preis
E-Book: 4,99 €

 

 

Klapptext

 

Das Schicksal einer jungen Frau in Zeiten des Aufbruchs
Die fesselnde Familiensaga für Fans von Corinna Bomann beginnt

1914, kurz vor Beginn des ersten Weltkrieges: Schon als Mädchen schwärmt die unscheinbare Winzertochter Magdalena für den angehenden Ingenieur Matthias. Aber ihre Zuneigung bleibt unerwidert. Noch bevor er in den Krieg eingezogen wird, feiert er mit einer eleganten Frau aus der Stadt Verlobung. Als Magdalena von ihren Brüdern erfährt, dass Matthias nur selten Feldpost von seiner Verlobten erhält, schreibt sie ihm unverhofft – und ein reger Briefwechsel entsteht, der sie durch die schweren Kriegsjahre begleitet. Im Lauf der Zeit wächst Magdalena zu einer schönen jungen Frau heran und erbt das Weingut ihrer Eltern. Zwischen Matthias und ihr sind längst tiefe Gefühle emporgekeimt, doch er fühlt sich seiner Verlobten verpflichtet …
Wird das Schicksal die beiden Liebenden noch zusammenführen?

(Quelle: Thalia.de)

 

 

 

Meine Meinung

 

Ich dufte “Jahre des Aufbruchs” vorab von Digital Publishers lesen und rezensieren. Mich interessiert vor allem an historischen Romanen, dass sie Wirklichkeitsnah und die zeitlichen Gegebenheiten gut darstellen. Das alles ist Elizabeth Marienhagen in diesem Roman gut gelungen. Sie schafft es im gesamten Verlauf die Spannung aufrecht zu halten und die Emotionen zu transportieren. Die zeitlichen Gegebenheiten waren ersichtlich und das Thema 1. Weltkrieg war detailliert ausgearbeitet im Roman.

Die Liebesgeschichte ist der Zeit angemessen und realistisch dargestellt. Die Hauptfigur ist sehr gut beschrieben und man kann ihre Emotionen und ihre Entscheidungen sehr gut nachempfinden. Schwierigkeiten hatte ich da bei den Nebencharakteren. Die waren alles in allem eher flach und ich konnte mich kaum in sie hineinversetzten. Da half es auch leider nicht, dass die Geschichte immer mal wieder von einer anderen Figur erzählt wurde. 

Leider war des Ende recht offen. Da es aber eine Fortsetzung geben soll, hoffe ich, dass einige Handlungsstränge dort ihr Ende finden. Alles in allem hat mich der Roman aber kaum losgelassen und ich musste ihn in einem Rutsch durchlesen. 

 

Mein Fazit

 

“Jahre des Aufbruchs – Die Winzerfrauen” von Elizabeth Marienhagen, ist ein sehr interessanter und realistischer Roman über die Zeit des 1. Weltkriegs. Eine gute Liebesgeschichte, Intrigen und Humor kommen hier nicht zu kurz. Sie lassen einen förmlich durch die Seiten fliegen. Es gibt zwar ein kleines Happy End, trotzdem sind einige Handlungsstränge nicht vollendet. Da hoffe ich auf die Fortsetzung und kann dieses Buch trotz alledem weiterempfehlen.

 

 

Meine Bewertung

Jahre des Aufbruchs

4,99 €
4

Sterne

4.0/5

Claudia

Ich heiße Claudia, bin 1990 im schönen Mecklenburg Vorpommern geboren und wohne jetzt in Ostfriesland. Seit 2011 bin ich Mutter eines sehr aktiven, aufgeweckten Jungen und 2018, nach langem hoffen, kam meine sehr streitlustige Tochter hinzu. Im September 2012 habe ich dann meine “große” Liebe geheiratet. Seit dem 13. Lebensjahr, lese ich leidenschaftlich gerne Bücher. Mein Lieblingsgenre ist Fantasy. Aber ich habe in den letzten Jahren auch andere Genre für mich entdeckt. Dazu zählen vor allem, Liebesgeschichten, Gegenwartsliteratur und historische Romane. 2013 habe ich dann auch Hörbücher für mich entdeckt und höre seither sehr viele davon :D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmung zum kommentieren. [dsgvo_show_user_data]

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This function has been disabled for Bücherjunky.

%d Bloggern gefällt das: