[Rezension] Mein Herz ist eine Insel

Titel: Mein Herz ist eine Insel          *WERBUNG*

Autorin: Anne Sanders
Verlag: Blanvalet Verlag
Veröffentlicht: 27. März 2017
Genre: Liebesroman/ Roman
Seiten: 384

Preise
E-Book: 11,99 €
Broschiert: 14,99 €
Hörbuch: 9,95 € (Download) & 11,49 € Audiobook

 

 

Klapptext

 

“Der neue Sommer-Wohlfühlroman von Bestsellerautorin Anne Sanders – charmant, witzig und mit ganz viel Herz!

Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …”
(Quelle: Blanvalet Verlag)

 

 

Meine Meinung

 

“Mein Herz ist eine Insel” von Anne Sanders, wurde mir vom Blanvalet Verlag zur Verfügung gestellt. Ich dachte am Anfang, es wird eine Leichte Lektüre mit Sommerfeeling, doch es kam anders.

Anne Sanders erzählt die Geschichte von Isla, die nach der Beendigung ihrer Beziehung zurück nach Hause kommt. 10 Jahre hat sie sich nicht sehen lassen und so steht natürlich alles auf Sturm, auf der kleinen schottischen Insel.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig, daher kommt man schnell durch die Seiten, außerdem wird die Story in zwei Sichtweisen geschrieben, aus Isla’ s und Finn’ s Sicht. Für mich war der Roman zwar keine typische Sommerlektüre, aber es lädt auch im Herbst dazu ein, zu träumen. 

 

Die Charaktere waren gut gestaltet, auch wenn ich mich lange nicht mit Isla anfreunden konnte. Manchmal hab ich mich gefragt, warum ist sie jetzt so und dann auf einmal wieder anders, aber zum Ende hin wurde ich dann doch noch mit ihr warm und so konnte ich gut mit ihr abschließen. Bei Fynn war es besonders, denn ihn hat man sofort verstanden und ich konnte die Entscheidungen gut verstehen. Trotzdem blieben alle bis auf Shona leicht flach und unnahbar. Was man wiederum mit der rauen Art der Schotten erklären könnte, ihr versteht. Trotzdem hat es mir Spaß gemacht mit Isla und Fynn diese Reise auf ihrer kleinen Heimatinsel zu begehen. Das Ende war ebenso traurig, wie schön und passt in das kleine Storydrama der Autorin.  

 

 

Mein Fazit

 

“Mein Herz ist eine Insel” von Anne Sanders, ist ein wunderschöner, aber rauer Roman auf einer kleinen fiktiven Schottischen Insel. Die Protagonisten konnten nicht in voller Linie überzeugen, aber die Grundgeschichte dafür umso mehr. Alles in allem nicht unbedingt ein Sommerroman, aber trotzdem kann man dieses Buch wärmstens in jeder Jahreszeit empfehlen. 

 

 

Meine Bewertung

 

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.