[Rezension] Sommer auf Zeit

Titel: Sommer auf Zeit

Autorin: Danielle Ochsner
Verlag: Selfpublisherin
Veröffentlicht: 08. August 2019
Seiten: 228
Genre: Liebesroman

Preise
E-Book: 2,99 €
TB: 14,87 €

 

 

Klapptext

 

Mohnblumen auf weißer Seide. Eine unvergessene Sommerliebe. Eine Reise, die das Leben verändert.

Seit er sich mit seiner Frau zerstritten hat, lebt Linus Berger in einem Wohnwagen im eigenen Garten. Beruflich befindet er sich in einer Sackgasse, und auch seine Tochter entfernt sich immer mehr von ihm.

Auf einem Flohmarkt findet er durch Zufall ein Kleid, das seiner Sommerliebe Souri gehörte. Linus macht sich auf die Suche nach der Frau, die damals sein Leben so durcheinandergewirbelt hat. Doch wie findet man jemanden nach dreißig Jahren? Und kann eine Begegnung mit der Vergangenheit die Gegenwart heilen?

Eine Reise durch fünf Länder, die Zeit und einen unvergesslichen Sommer – eine Geschichte über Versöhnung und die Kraft der Liebe.
(Quelle: Lovelybooks)

 

 

Meine Meinung

 

Ich durfte bei Lovelybooks, nach langer Zeit mal wieder, an einer Leserunde teilnehmen. Dabei habe ich “Sommer der Zeit” von Danielle Ochsner mit anderen zusammen lesen. 

Was mir als erstes, besonders gut gefallen hat, war das hier aus der Perspektive eines Mannes geschrieben wird. Davon gibt es einfach zu wenige, oder ich habe sie bis jetzt einfach noch nicht gefunden. Vor allem möchte ich hervorheben, dass es der Autorin sehr gut gelungen ist, nicht in Männerklischees zu verfallen. 

Der Erzählstil ist in diesem Buch zweigeteilt. Während die Gegenwart in der auktoriale Form geschrieben wurde, waren die Rückblenden in der Ich-Erzählperspektive geschrieben. Diese Zweiteilung war für mich sehr erfrischend und neu, da man so mehr erfährt als üblich, aber trotzdem die Nähe zum Charakter nicht verliert. 

Die Nebencharaktere und die Hauptfigur sind sehr lebensecht geschrieben, es gibt mindestens genauso viele Schwächen, wie Stärken und man hat eher das Gefühl, diese Personen gibt es wirklich. Nebenbei ist die Umgebung sehr malerisch beschrieben und ich war die meiste Zeit in meinem Kopfkino gefangen. 

Danielle Ochsner hat die zwischenmenschlichen Konflikte sehr wirklichkeitsnah dargestellt und hat somit ein sehr schönen Liebesroman erschaffen, der viele überraschende Wendungen mit sich bringt. Daher bleibt es im gesamten Verlauf spannend und unvorhersehbar. Auch bleibt der Humor hier nicht auf der Strecke. Es gab viele Szenen die einen wirklich schmunzeln lassen. Das Ende hätte ich so nicht erwartet und doch ist ein sehr schönes Ende, was einen noch lange beschäftigt.

 

 

Mein Fazit

 

Bei “Sommer auf Zeit”, von Danielle Ochsner, ist es schwer unvoreingenommen zu rezensieren, denn das Buch nimmt einen auf einer Gefühlsebene mit, die sehr tief geht. Trotz der Kürze der Story, gibt es Humor, spannende Wendungen und viel Gefühl, die geballt auf einen Einprasseln. Das Ende ist unvorhersehbar und trotz der schwere, wunderschön gemacht. 

Ich bedanke mich bei Danielle Ochsner für die tolle Leserunde und das schöne Buch, dass mich noch ein wenig begleiten wird. 

 

 

Meine Bewertung

Sommer auf Zeit

2,99 €
5

Sterne

5.0/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>