[Rezension] Regie führt nur die Liebe

Autorin: Emma Wagner
Verlag: Keiner
Veröffentlicht: 28.02.2016
Genre: Liebesroman
Seiten: 443

 

Preise
E-Book: Einführungspreis 0,99 € danach 3,99 €

 

Bestellen könnt ihr das Buch hier!

 

 

 

Klapptext

 

3 Männer, doch nur mit einem kann Laura am Ende in den Sonnenuntergang fahren …

Regie führt nur die Liebe
Laura liebt Bollywood-Filme, glaubt an das Schicksal und wartet auf die große Liebe.
Ihr Leben verläuft eigentlich in geordneten Bahnen, nur der intrigante Kollege Kai macht ihr das Leben schwer.
Doch dann rettet sie einen Fremden vor dem Ertrinken, und schlagartig ist alles anders. Der Mann, der ihr noch im Rettungsboot die magischen Worte »Nicht Jahrhunderte, nicht Jahrtausende – nichts kann uns trennen!« zuflüstert, ist nämlich kein anderer als der bekannte amerikanische Schauspieler Logan White.
Sie und Logan – eine Verbindung, so ewig und schicksalhaft wie aus einem Film, da ist sich Laura sicher. Nur Logans Manager Alex entpuppt sich als Ekelpaket.
Doch damit nicht genug: Ganz nebenbei muss Laura sich auch noch um ihren heimwehkranken
Mitbewohner James und um ihre beste Freundin Moni kümmern, die sie in ihrer Wohnung vor den
Vermietern versteckt.
Klar, dass sich Lauras Leben schon bald nicht mehr an das Drehbuch hält …”
(Quelle: Amazon)

 

 

 

Meine Meinung

 

Ich hatte etwas Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen, sie konnte mich nicht von Anfang an fesseln. Der Schreibstil ist angenehm und leicht zu lesen. Erst nach ca. 100 Seiten hatte mich die Story dann endlich und ich habe mit Laura mitgefiebert. Auch wenn ich sie einfach nur sehr Naiv finde und mir schon klar war, das es mir einem der drei Männer sowas von gar nicht klappt, mochte ich die humorvolle Art in der Emma Wagner die ganze Geschichte aus der Sicht von Laure erzählt. In den letzten zwei dritteln des Buches kamen sehr viele Wendungen mit denen ich wirklich nicht gerechnet habe und die mich immer wieder an die Story gebunden haben.

Hauptsächlich dreht sich die Geschichte um Laura, Lehrerin und total Bollywood und Shah Rukh Khan vernarrt , ihre beste Freundin Moni, mit reichen Eltern gesegnet, die bald die Nase voll davon haben, dass sie sich keinen Job sucht, James, ein Physiker und Lauras englischer Mitbewohner, Logan, ein Superstar, der von Laura gerettet wird und Alex, Logans neurotischen Bruder und Manager. 

Es gab wirklich mehr als eine Dreiecksstory, aber durch den Witz in der Geschichte kam es nicht so plump und nervig rüber, wie befürchtet. 

“Regie führt nur die Liebe” von Emma Wagner trumpft mit viel Kitsch, Herzschmerz und Witz auf. Die Hauptprotagonistin sieht ihr ganzes Leben durch die Rosarote Brille und sieht dabei nicht, dass genau dieses Verhalten sie fast alles kostet was ihr wichtig ist – Ihre Freunde und ihren Job. Laura denkt, dass ihr Leben und die Liebe genau nach Regie laufen sollen, doch muss sie schnell feststellen, dass das Leben kein Film ist und es nicht immer so läuft wie man es sich wünscht. 

Das Ende war für mich sehr überraschend und angenehm realistisch. Mehr will ich gar nicht verraten. Ein bisschen gestört hat mich nur, dass es Laura so viel von Bollywood gesprochen hat, für mich als Leser aber so gut wie kein Bollywood Flair aufgetaucht ist. Da hätte Emma Wagner ruhig noch etwas mehr machen können 😀

 

 

 

Fazit

 

“Regie führt nur die Liebe” von Emma Wagner ist an Kitsch kaum zu überbieten, doch durch den Humor im Buch und die tollen Charaktere hat mich das Buch in seinen Bann gezogen. Für alle zu Empfehlen die mal wieder eine schöne Liebesgeschichte mit Höhen und vielen Tiefen erleben möchten und nebenbei auch gerne was zum schmunzeln haben. 

 

Vielen Dank an Mainwunder und BdB für das Rezensionsexemplar!

 

Bewertungen

 

Vier Blumen

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: