Titel: Flerya – Drachenliebe

Autorin: Emily Thomsen
Verlag: Drachenmond Verlag
Veröffentlicht: 26. Juni 2019
Seiten: 320
Genre: Fantasy

Preise
E-Book: 4,99 €
TB: 14,99 €

 

 

Reihe 

 

 

 

Alle Bücher der Autorin

 

 

 

Klapptext

 

Flerya fällt es schwer, sich in dem für sie unbekannten Leben als Drachenprinzessin zurechtzufinden. Ihr gelingt es nicht, Nähe zu ihrem Vater, König Gardorath, aufzubauen und sie beginnt sich zu fragen, ob sie nach Yadirans Verrat je wieder vertrauen kann. In der Zwischenzeit erstarkt die Ghulkönigin zu neuer Macht und bedroht mit ihren seelenlosen Heeren das freie Leben Emireschas. Ihr Schlachtenlenker Yadiran ist entschlossener denn je, die Drachen zu töten. Indessen der Krieg mit ganzer Grausamkeit über das Land hereinbricht, liegt das Schicksal aller Völker bei Flerya und ihrer Bereitschaft, dem Mann zu vergeben, der ihr nach dem Leben trachtet.

(Drachenmond Verlag)

 

 

Meine Meinung

 

Der Schreibstil ist wie im ersten Band, bis auf eine Ausnahme. Emily Thomsen hat den Allwissenden Erzähler hinzugefügt. Für mich war “Flerya – Drachenliebe” aber noch ein Tick dramatischer und emotionaler als “Flerya – Drachenschlaf”, was an dem Voranschreiten der Liebesgeschichte liegen kann, die sehr dezent und realistisch aufgebaut wir.

Die Nebencharaktere haben jetzt mehr Farbe bekommen, sie wurden im zweiten Band besser beschrieben. Man fängt an die Nebencharaktere, ebenso wie die Hauptcharakere, zu mögen. Es gibt in diesem Band wieder dramatische Wendungen und emotionale Szenen, die den Spannungsbogen bis zum ende Hoch halten. Emirescha wird immer besser beschrieben und auch die grundlegende Geschichte macht riesige Fortschritte. Flerya reift, ebenso wie Liam über die gesamte Story. Mein größtes Problem ist aktuell, euch nicht zu viele Informationen zu geben, denn ihr müsst die Bücher einfach selber lesen. Über das Ende mag ich gar nicht reden, denn der Cliffhanger ist echt eine harte Nuss für mich gewesen. Trotzdem fehlte mir diesmal nichts. Eine in sich runde Story, bei der man nicht aufhören konnte zu lesen.

Für mich heißt es jetzt warten auf Band 3, denn ich möchte unbedingt wissen, ob Flerya es schafft, Emirescha Frieden zu geben.

 

 

Mein Fazit

 

“Flerya – Drachenliebe” ist in sich eine runde Story geworden, die mit emotionalen und spannenden Szenen ein Wechselbad der Gefühle hervorruft. Im Gegensatz zum ersten Teil, werden die Nebencharaktere immer detaillierter und fügen sich so viel besser in die Storyline ein. Absolut Lesenswert.

 

Meine Bewertung

 

Flerya - Drachenliebe

4,99
5

Sterne

5.0/5

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmung zum kommentieren. [dsgvo_show_user_data]